Blau-Weiß im Jahr 2019

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Der Blick zurück – das war das Jahr 2019

Am 5. Januar begann das Tischtennisjahr mit einem Freundschaftsspiel beim TV Traar. Eine Mischung aus Spielern der 2. und 3. Mannschaft gewann 9 : 5. Der Abend klang bei einer Pizza und kühlen Getränken aus.

Die Spieler unserer Fußball-Abteilung gingen am 11. Januar in der „Traberklause“  essen und verbrachten den Abend anschließend bei leckeren Bierchen in Kempen.

Bei den Landesmeisterschaften in Wuppertal im Para-Tischtennis konnten einige Blau-Weiße gute Ergebnisse erzielen. Günter Straten wurde Landesmeister der ü80-jährigen. Claus Küchen konnte seinen Titel aus dem Vorjahr in der WK 8 AK 3-4 verteidigen. Thomas Bröxkes wurde Vizemeister im Doppel  in der WK 6-8 AK 1-4.

Zum jährlichen Vorstandsessen traf man sich am 8. April im Beans-Saloon in Moers. Nach einem leckeren Essen ging es auf die Bowling-Bahn.

Zur Jugendversammlung kamen 19 Nachwuchsspieler/innen. Jugendwartin Tanja Straten konnte über viel Positives berichten: Aufstieg der 1. und 2. Jungenmannschaft, das 2-Generationen-Turnier oder die Jugendfahrt.

Die Jahreshauptversammlung fand am 06. Februar statt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Kurt Gilgen geehrt.

Neu im Vorstand sind Andreas Dickmann, als Nachfolger von Jörg Föhrweißer (TT-Obmann) und Andre Mombers als Beisitzer, der für Christian Celler nachrückt.

Am 9.3.19 wurde Tim Ketelaers, Spieler der 2. Herrenmannschaft, Vater.

In der Partie gegen den TV Vorst setzte die „Oldie“-Mannschaft (4. Herren) 10 Spieler ein. Nach einem klaren Sieg waren alle zu einem 2. Frühstück eingeladen.

Die Blau-Weiß Kegelfreunde trafen sich am 14. März zum 4. Mal auf der Kegelbahn in der Albert-Mooren-Halle. Nach dem Kegeln zauberte die Küche gesunde Salate und leckere Pizzen.

Zwei Spieltage vor Saisonende standen die B-Schüler ohne Niederlage als Meister fest.

Zu einem Rundlaufturnier trafen sich am 22. März die Blau-Weißen mit der Mülhausener Feuerwehr. Dabei

gab es viel zu lachen, besonders als nach dem offiziellen Teil an einem Riesentisch weitergespielt wurde. Um die Körper wieder aufzupäppeln gab es neben leckeren Pizzen auch kühle und kalorienreiche Getränke.

Vom 28. – 31. März besuchte die 2. Damenmannschaft die TT-Schule in Grenzau. Neben den Trainingseinheiten fanden auch die gute Verpflegung und der Wellnessbereich guten Anklang.

Nach fast 40 Jahren ging eine Ära zu Ende. Nach Gerhard Melchers „Zum Boß“ in den Anfangsjahren und 20 Jahren Hans Ebus in der „Bahnhofsgaststätte“ waren Maria & Dimi seit dem 5. Januar 2006 unsere Anlaufstelle nach dem Training oder nach den Spielen. Jetzt ist die Albert-Mooren-Halle unser Vereinslokal.

Am letzten Spieltag der Saison 2018/19 feierten wir Saisonabschluss. Dabei sorgte die Reserve mit einem Sieg und dem Klassenerhalt für besonders gute Laune. Die Kühlschränke waren zum Bersten gefüllt. Neben den gekühlten Getränken gab es leckere Salate und gegrillte Würstchen oder Steaks.

Beide Jungen-Mannschaften waren sehr erfolgreich. Die 1. Jugend stieg nach Relegationsspielen in die Bezirksklasse auf und die 2. Jugend belegte nach dem Aufstieg in der Winterpause den 3. Platz in der 1. Kreisklasse.

Oliver Kroppen ist erneut Vater geworden. Sara Katharine wurde am 25. April geboren

Für den 3. Mai organisierte der Gemeindesportverband die Sportlerehrung. Dabei wurden Heinz Aandekerk, Günter Straten und Thomas Bröxkes geehrt. Im Jugendbereich erhielt Marvin Krakau als Kreismeister eine Urkunde.

Beim 3. Zwei-Generationen-Turnier verteidigten Marvin und Sascha Krakau ihren Titel. 13 Familien trafen sich zum Saisonende am 10. Mai in der Turnhalle. Zum Abschluss gab es Grillfleisch und kühle Getränke.

Die Jugend-Vereinsmeisterschaften 2018 wurden im Mai komplettiert. Da im ersten Versuch lagen Gereon Geuchen, Marvin Krakau und Rene Baumann gleich auf. Beim zweiten Anlauf blieb Marvin Krakau ohne Niederlage und wurde Vereinsmeister.

Für die neue Saison konnten wir Ingo Lepers vom Hülser SV gewinnen. Der ehemalige Ober- und Verbandsliga-Spieler wohnt jetzt in Oedt und wird die 1. Herrenmannschaft verstärken.

Werner Klenke feierte am 5. Juni seinen 75. Geburtstag. Er ist seit März 1977 Mitglied.

Auf dem Kreistag wurde der Kreisvorsitzende Kristian Schneider wiedergewählt. Erstmals seit Jahren konnte ein neuer Pressewart gefunden werden. Ab der kommenden Saison wird es auch in der 2. Kreisklasse  4-er Mannschaften geben.

Auf dem Kreistag erfuhren wir, dass eine Strukturreform im WTTV geplant wird. Die bisherigen fünf Bezirke sollen wegfallen und die 35 Kreise in diesen Bezirken auf 12 – 16 reduziert werden (um z.B. Ehrenamtler einzusparen). Die Reform soll bis 2021 umgesetzt werden.

Zu einem Saisonabschlussabend hatte Horst Thrams die „Oldie“-Mannschaft eigeladen. 12 Sportler trafen sich am 6. Juni bei Maria & Dimi „Am Bahnhof“. Nach einigen Geburtstagsrunden nahm der Abend Fahrt auf.

Über Pfingsten besuchte uns eine Abordnung aus Frevent (Frankreich). Der Verein „Freunde von Frevent und Gerbstedt“ hatte dieses Treffen organisiert und ein buntes Programm zusammengestellt. Die TT-Spieler waren in „Blau-Weiß-Familien“ untergebracht. Zum Abschluss gab es einen Vergleichskampf, den wir 6 : 9 verloren.

Unser Nachwuchs war über Pfingsten in der Jugendherberge Nideggen. 16 Jugendliche nahmen an der Fahrt teil. Neben interessanten Spielen hatten die Nachwuchsspieler auch genügend Freizeit für eigene Aktivitäten.

Auf dem Staffeltag am 12. Juni wurde die Saison vorbereitet. Die Mannschaften waren in Rekordzeit (30 Minuten) aufgestellt. Neu wird eine ü40 Mannschaft in der Kreisliga gemeldet.

16 BodyFit Damen trafen sich am 14. Juni bei Übungsleiterin Clarissa im Garten. Bei schönem Wetter wurde gegrillt und viel erzählt.

Bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften im Para-Tischtennis setzte sich überraschend die Mannschaft von RBS Solingen II mit Thomas Bröxkes durch und wurde Meister.

Trotz des heißen Wetters am 27. Juni, hatten einige Blau-Weiße den Weg auf die angenehm temperierte Kegelbahn gefunden. Nach dem Kegeln saß man bei einem kühlen Bierchen noch auf der Terrasse.

Zum 30.06.2019 gab es einen Abschied für immer. Die Geschichte des Zelluloidballs (seit 1891) ist Vergangenheit. Mit Zelluloid wurde Viktor Barna fünf Mal Einzelweltmeister und Jan Ove Waldner zum „Mozart des Tischtennis“ unseres Sports. Tischtennisspieler hießen Zelluloidartisten. Jetzt wird mit Plastikbällen gespielt.

Das zweite Halbjahr begann mit der kombinierten Blau-Weiß-Rad- und Kanutour mit insgesamt 60 Teilnehmern. Zwei große Schlauchboote und fünf Kanus standen den 44 Paddlern zur Verfügung. Auf der Niers ging es nach Wachtendonk, dort traf man sich mit den Radfahrern und fuhr gemeinsam zurück zum Grillen.

Am 12. Juli heiratete Michael Jansen seine Michaela auf dem Standesamt in Grefrath. Vorstand und Mannschaft gratulierten und überreichten ein Geschenk.

Es war beschlossen, dass wir uns am Familien-Aktionstag der Gemeinde als Co-Ausrichter beteiligen. Da einige Absprachen nicht eingehalten wurden, waren wir nur mit einem Stand vor Ort vertreten. Viele Kinder, aber auch Erwachsene nutzten am 14.7. die Gunst der Stunde und nahmen einen bereitgelegten Schläger zur Hand.

In der Sommerpause bot die 5. (Oldie)Herrenmannschaft wieder einmal wöchentlich eine Radtour an. Vier verschiedene Ziele wurden in der Zeit angefahren. Dort konnte man sich bei netten Gesprächen für die Rückreise stärken.

Unser langjähriges Vereinsmitglied Hermann-Josef Peters feierte im Juli seinen 70. Geburtstag. Früher war er in der Fußballgruppe aktiv, heute verfolgt er den Werdegang von Blau-Weiß von zu Hause aus.

Den Bund der Ehe ging Edon Memeti am 8. August ein. In der Heimat seiner Eltern gab er seiner hübschen Frau das JA-Wort.

Zur Saisoneröffnung traf sich die 1. Herrenmannschaft am 10. August beim Mannschaftsführer zum Grillen. Hierbei wurde nicht nur über die kommende Saison gesprochen.

Wie auch in den letzten Jahren, wurden vor der Saison die Tischtennis-Tische gereinigt. Bewaffnet mit Wassereimer und Lappen entfernten wir den angesetzten Staub und Fett.

Pünktlich zur neuen Saison schafften wir 20 neue Banden (blau) an. Diese wurden am 24. August zusammengesetzt. Mit vielen Freiwilligen ging die Arbeit schnell von der Hand.

Die obligatorischen Vereinsmeisterschaften fanden am 24. August statt. Die Starterzahl war mit 29 (6 Damen und 23 Herren) recht hoch. Titelverteidigerin Susanne Fiedler eilte von Sieg zu Sieg und gewann auch in diesem Jahr verdient. Bei den Herren konnte sich Neuzugang Ingo Lepers erstmals in die Siegerliste eintragen. Im Doppel gewannen Ingo Lepers / Benjamin Tullmin und im Mixed sicherten sich Tanja Straten / Benjamin Tullmin den Titel. Während und nach den Spielen konnte man den Grillstand besuchen.

Seinen 50. Geburtstag feierte Jörg Föhrweißer am 5. September. Dazu hatte er auch die Blau-Weißen zu einem Grillabend eingeladen. Er ist seit fast 40 Jahren Vereinsmitglied und war einige Jahre im Vorstand tätig.

Für den 6. September lud Olli Koch seine Mannschaftskameraden (3. Herren) zu einem Mannschaftsabend ein. Das Team um die Mannschaftsführer Stephan Heitzer und Duy Le hatte einen schönen Abend.

Die Planungen für unser Jubiläumsjahr begannen. So wurde z. B. der Termin für den Vereinsausflug nach Maastricht (27.06.2020) festgesetzt.

Bei den Kreismeisterschaften Jungen 15 (früher Schüler A) in Homberg wurde Marvin Krakau Vizemeister. In der Jungen 18 Konkurrenz belegte er den 4. Platz. In der Herren A Klasse belegte Benjamin Tullmin im Doppel den 2. Platz. Kreismeister wurde Benjamin Tullmin in der Klasse Herren 1800. Hier belegte Thommy Kuemmel den 4. Platz. Andre Mombers wurde Vizemeister in der Klasse Herren 1400. Bei den Senioren ü50 wurde Andreas Dickmann  mit Dirk Fischer (VfL Rheinhausen) Kreismeister in der Doppelkonkurrenz. Im Einzel belegte er den hervorragenden 4. Platz.

Zum 3. Mal in diesem Jahr fuhr die 2. Damenmannschaft in die TT-Sportschule Grenzau. Neben den Trainingseinheiten fand man auch Zeit für Spiele und Wanderungen.

Am 18. September verstarb unser langjähriger Präses (1984 – 2012) Pfarrer i.R. Joseph Frohn in Aachen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Im Oktober trafen sich die Blau-Weiß Kegler zu einer fröhlichen Runde in der Albert-Mooren-Halle. Nach schönen Spielen wurde wieder lecker gegessen.

In der alten Hansestadt Osterburg fanden vom 18.-19. Oktober die deutschen Meisterschaften im Para-Tischtennis statt. In der Klasse AB AK IV wurde Günter Straten deutscher Vizemeister. Claus Küchen belegte den 3. Platz in der Klasse 9 AK II.

In diesem Jahr fand unser traditionsreiches Schweineblut erstmals in der Alber-Mooren-Halle statt. Hier gab es wieder viel zu gewinnen, neben Hinterschinken und Kotelettreihen fanden auch Wurstkörbe, Rollbraten, Schinken-, Leber- und Blutwürste ihre Abnehmer. Die Küche bot deftige Gerichte an.

Aus der Hand des Kreisvorsitzenden Kristian Schneider erhielt Tanja Straten am 26. Oktober den Kreisehrenbrief. Damit wurde ihr unermüdlicher und langjähriger Einsatz als Schüler- und Jugendwart gewürdigt.

Beim Frank-Straten-Gedächtnis-Turnier gab es wieder einen neuen Sieger. Benjamin Tullmin konnte sich in die Siegerliste eintragen. Im Doppel gewannen Melanie Peter / Claus Küchen. Neben einer kleinen Cafeteria lud der Verein nach dem Turnier  ins Vereinslokal ein.

Am 1. November heirateten unsere Vereinsmitglieder Kathrin und Christian Gericke im Standesamt Meißen. Blau-Weiß gratulierte herzlich und wünschte für die Zukunft alles Gute.

Unsere 1. Herrenmannschaft überwintert verlustpunktfrei mit 11 Siegen, 22 : 0 Punkten und 99 : 19 Spielen auf dem 1. Tabellenplatz in der Bezirksklasse.

Der Nachwuchs ermittelte die Vereinsmeister/innen am 29.11. und 13.12. Die Sieger: Mädel – Pia Kuemmel. Jungen 18 – Marvin Krakau. Jungen 15 – Luis Jansen. Jungen 13 – Dina Botzen.

Ein Highlight der besonderen Art war der Ausflug der ursprünglichen Bademantelmannschaft. Nach 25 Jahren (Saison 1995/96) ging es nach Willingen im Sauerland. Erfreulicherweise waren alle spontan dabei und konnten alte Erinnerungen wachrufen.

Für den Abschluss des Jahres bildete die Weihnachtsfeier einen würdigen Rahmen. Nach dem leckeren Essen begannen in lockerer Atmosphäre Spiele. Hier war die Teilnahme natürlich freiwillig. Erstmals stand auch eine Foto-Box bereit, die gut angenommen und für kreative Erinnerungsfotos genutzt wurde.

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

   

Termine  

   
© 2020 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.