Beispiellose Erfolgsstory der Jungen-Mannschaft

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

 

Das Märchen hatte mit dem Aufstieg

in die Bezirksklasse einen neuen Höhepunkt

In der Saison 2015 / 16 begann ein Neuaufbau der Jugend. Die heutige 1. Jungenmannschaft startete ab 01.09.2015 als Schülermannschaft in der 3. Schüler-Kreisklasse Gruppe 3 und nahm einen unerwartet fulminanten Verlauf. In diesen vier Jahren gelangen der jungen Mannschaft unter der Leitung von Jugendwartin Tanja Straten und den engagierten Trainern sechs Aufstiege. Dieses historisch seltene „Kunststück“ war begünstigt durch die Spielklasse (6-er Gruppen, in denen meistens die beiden Erstplatzierten aufstiegen). Dabei musste unser Nachwuchs oft gegen drei oft sogar fünf Jahre ältere Jungs antreten. In der letzten Saison kam der Höhepunkt. Als Tabellenzweiter der Jungen-Kreisliga schaffte man in Relegationsspielen den Aufstieg in die Jungen-Bezirksklasse. Dabei waren drei

der eingesetzten Spieler noch im Schüleralter und zwei davon sogar bei den B-Schülern spielberechtigt.

In der Saison 2015/16 begannen Gereon Geuchen, Vincent Tschöp, Rene Baumann, Sophia Koch und Pia Kuemmel in der 3. Kreisklasse der Schüler. Als Tabellen Dritter gelangte man über den vermehrten Aufstieg in die 2. Schüler-Kreisklasse.

Ab Januar 2016 belegten Gereon, Vincent, Fran Mikulcic, Sophia und Rene direkt den 2. Tabellenplatz und schafften den Sprung in die 1. Kreisklasse.

Direkt (ab Sept. 2016) spielte man wieder mit um den Aufstieg. Gereon, Vincent, Sophia, Rene und Pia wurden Vizemeister und qualifizierten sich für die Schüler-Kreisliga.

In der Kreisliga (ab Jan. 2017) stießen Gereon, Ben Kadagies, Vincent, Cedric Dengler und Rene in der höchsten Spielklasse des Kreises erst einmal an ihre Grenzen. Lediglich Gereon spielte eine positive Bilanz und sportlich stieg man ab.

Dies war aber nicht tragisch, denn altersbedingt ging es in der Saison 2017 / 18 jetzt für Gereon, Vincent, Ben und Cedric in der Jugendklasse weiter. Man startete direkt in der 2. Jungen-Kreisklasse. Diese Serie wurde zum Eingewöhnen und zur Konsolidierung betrachtet. Als Neuling und eine der jüngsten Mannschaften belegte man trotzdem sofort den 3. Platz.

In der nächsten Saison (ab Jan. 2018) gelang dann der Sprung von der 2. in die 1. Jugend-Kreisklasse. Jetzt wollten Gereon,  Vincent, Ben und Cedric noch mehr. Deshalb wurde das Training angezogen.

Mit gutem Training und viel Selbstvertrauen ging es in die neue Saison 2018 / 19. Die Youngster Marvin Krakau und Luis Jansen bildeten jetzt mit den „Routiniers“ Gereon und Vincent ein Team. Als Gruppensieger der 1. Kreisklasse stieg man in die Kreisliga auf.

Hier fassten die Vier schnell Fuß. Nach knappen, spannenden und vor allem erfolgreichen Spielen steigerte man sich noch einmal und Gereon, Marvin, Luis und Vincent wurden auf Anhieb Vizemeister in der Kreisliga. Nach zwei Relegationsrunden war es soweit. Der Aufstieg in die Jungen-Bezirksklasse war perfekt. Leistungsträger in diesen Jahren war immer wieder Gereon, der jeweils eine hoch positive Bilanz erspielte. Er wird auch jetzt als Spitzenspieler die Mannschaft anführen.

Ab September weht jetzt ein anderer Wind. In der Bezirksklasse wird es sicher noch härter zugehen. Aber den Jungs braucht nicht bange sein. Obwohl sie auch hier sicher eine der jüngsten Mannschaften sein werden, haben sie schon in der Relegation bewiesen, dass sie mithalten können, wenn es auch sicher nicht für einen der ersten Plätze reichen wird.

Joomla Plugin
   

Termine  

   
© 2019 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.