Pfingstbesuch aus Frevent (Frankreich)

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Spaß und Spiel mit Frevent

Jetzt war es wieder soweit. Der Verein „Freunde von Frevent und Gerbstedt“ hatte das obligatorische Treffen über Pfingsten organisiert. In diesem Jahr war Grefrath Gastgeber. Aus Frevent kamen ca. 50 Personen mit einem Bus. Gerbstedt war in diesem Jahr nur  mit einer kleinen Abordnung (6) vertreten. Am Rathaus wurden die Gäste gegen 15.00 h begrüßt. Mit einer gemeinsamen Messe in St. Laurentius begann der Samstag.

Unsere französischen Tischtennisfreunde trafen gegen 16.45 h separat und gut vorgeglüht mit einem Peugeot-Kleinbus ein. Zuerst ging es in die

Blau-Weiß Familien zum Frischmachen. Dann war gemeinsames Programm für alle Gäste. Anschließend traf man sich zu einem Abendessen in der Gaststätte „Zum Nordkanal“. Nach einer Suppe gab es Buffet. Da war für jeden etwas dabei. Dabei standen natürlich auch viele Reden auf dem Programm. Ein Gesangsduo, ein Tanzauftritt und die Niersmatrosen lockerten das Programm auf. Am Abend spielte die Band „Old Iron“. In den frühen Morgenstunden wurde in den Familien noch ein Absacker getrunken.

Für Pfingstsonntag  war eine Fahrt nach Steyl geplant. Um 11.00 h ging es vom Parkplatz der Oedter Schule mit zwei Bussen zum Jochumhof in Steyl. Hier wurde zu Mittag gegessen, es gab wieder Buffet mit reichlich Auswahl. Dann war Zeit für einen Spaziergang durch die schöne Hofanlage. Um 14.30 stand eine Besichtigung mit Führung des Klosters Steyl auf dem Programm. Nach der Rückkehr nach Grefrath trug Blau-Weiß ein Tischtennisspiel gegen den TT Frevent aus. Zahlreiche Zuschauer verfolgten das ausgeglichene Match, das letztlich aber wieder von Frevent gewonnen wurde (Endstand 6 : 9). Im vergangenen Jahr gab es dagegen eine herbe 1 : 9 Niederlage. Entweder Blau-Weiß hatte sich gesteigert oder Frevent ein Einsehen. Der Abend wurde in den Gastfamilien verbracht. Lediglich die Tischtennisspieler grillten gemeinsam und erfrischten sich nach dem anstrengenden Match bei Wein, Bier und alkoholfreien Kaltgetränken. Um 0.00 h wurde noch ein Geburtstag gefeiert. Dem Geburtstagskind wurde ein Ständchen gebracht.

Am Montagmorgen fiel die gemeinsame Verabschiedung auf dem Sportplatz „Heidfeld“  für die Tischtennisspieler aus. Man hatte sich kurzfristig entschlossen einen Trip nach Düsseldorf zu organisieren. Bereits um 10.30 h checkte man zur Panorama Schifffahrt auf dem Rhein ein. Nach Düsseldorf fährt man nicht nur für eine Rheinschifffahrt, sondern auch, um die längste Theke der Welt zu testen. So schlenderte man zum Abschluss noch einmal durch die Altstadt und trank in der Hausbrauerei „Zum Schlüssel“ ein letztes Alt. Gestärkt mit einem Altbiergulasch machten die Gäste sich dann an die Rückfahrt, nicht ohne vorher noch zum Gegenbesuch über Christi Himmelfahrt 2020 einzuladen.

Joomla Plugin
   

Termine  

   
© 2019 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.