Jahreshauptversammlung 2019

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Flotte, zügige Jahreshauptversammlung

Bei der JHV, die  am 06.02.in der Albert-Mooren-Halle stattfand,  konnte der Vorstand nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzende Sebastian Ganser  insgesamt wieder eine positive Bilanz ziehen. Gegen den Trend der Vereine stieg die Mitgliederzahl auf 173. Sportlich lief es im vergangen Jahr (außer beim Nachwuchs) nicht so rund, aber bei Veranstaltungen und geselligen Events war das Vereinsleben top.

Auf der Tagesordnung standen Ehrungen für langjährige und verdiente Mitglieder:

Kurt Gilgen, für 40 Jahre Mitgliedschaft, Sven Goebel, für 25 Jahre Mitgliedschaft, und Edon Memeti und Thomas Müller für 10-jährige Mitgliedschaft. Die geehrten erhielten allen voran Kurt Gilgen einen kräftigen Applaus der 16 Anwesenden.

Der Vorsitzende führte die Versammlung mal sachlich, mal humorvoll, immer hellwach und souverän. Ehrungen und Wahlen liefen reibungslos. Die vorgelegten Berichte ließen das abgelaufene Jahr noch einmal lebendig werden.

Der Bericht des Geschäftsführers hatte einige interessante Themen auf der Agenda. Da war z.B. die Ausrichtung der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Para Tischtennis im Juni oder die Durchführung der Kreismeisterschaft für den Nachwuchs im September, aber auch ein Ausflug in die Skihalle Neuss oder die Weihnachtsfeier.

Aus sportlicher Sicht gab es für den TT-Obmann wenig Positives zu berichten. Lediglich

im Para-Tischtennis stellten wir mit Claus Küchen und Günter Straten zwei Landesmeister. Diese guten Leistungen wurden bei den Deutschen Meisterschaften bestätigt. Hier belegte Thomas Bröxkes den 2. Platz im Doppel, Claus Küchen wurde Vizemeister in der AK 3 und Günter Straten Deutscher Meister in der AK 5. Bei den Kreismeisterschaften konnten teilweise gute Platzierungen erreicht werden. Meisterschaftsspiele: Die 1. Herren stieg aus der Landesliga ab, während sich die 1. und 2. Damen und die 2. und 3. Herren nur knapp in ihren Klassen halten konnten. Die 4., 5. und 6. Mannschaften belegten einen Mittelplatz.

Dies sah im Bericht von Jugendwartin Tanja Straten viel besser aus. Im Nachwuchsbereich stieg im ersten Halbjahr die 1. Jungenmannschaft in die 1. Kreisklasse auf. Im zweiten Halbjahr stiegen gleich drei Mannschaften auf: 1. Jungen in die Kreisliga, 2. Jungen in die 1. Kreisklasse und 1. Schüler in die 1. Kreisklasse. Hier machte sich das gute Jugendtraining bemerkbar. Im April nahmen 26 Familien am 2-Generationen-Turnier teil. Die Jugendfahrt führte vom 29.06. bis 01.07. in die Jugendherberge Hinsbeck. Am zweiten Septemberwochenende richteten wir die Kreismeisterschaften für den Nachwuchs aus. Dabei wurden von unseren Jugendlichen und Schüler/innen viele gute Plätze erzielt. Kreismeisterin wurde Niayesh Mosavy bei den C-Schülerinnen und Marvin Krakau in den Klassen Schüler A und B. Im November / Dezember wurde ein TT-Schnupperkurs angeboten. Bis zu 12 Kids kamen zu den Trainingseinheiten. Das Programm rundeten die Vereinsmeisterschaften im Dezember ab.

Kassierer Thomas Kuemmel stellte das Zahlenwerk des Vereins vor. Hier gab es erfreuliche Nachrichten. Es wurde nur ein kleines Minus ausgewiesen. Mit Blick auf die eingeführte Sportstättennutzungsgebühr, der Anschaffung von fünf TT-Tischen und der kompletten Einkleidung der Mannschaftsspieler mit Trikot und Trainingsanzug (bei einem gewissen Eigenanteil)  wurde dies mit einem  langanhaltenden Beifall quittiert.

Als auch die Kassenprüfer nur positives zu berichten hatten, sie informierten die Anwesenden, dass die Kasse vorbildlich geführt wird, alle Unterlagen vorlagen, dass der Kassierer einen guten Job gemacht hat und empfahlen der Versammlung die Entlastung des Vorstands. Als der Ehrenvorsitzende Toni Raeth dann noch einmal zusammenfasste, dass wir alle Berichte gehört haben und ein lebendiges Jahr hinter uns liegt, war die einstimmige Entlastung des Vorstandes nur noch Formsache.

Nach den Berichten und der Entlastung des Vorstands liefen die Wahlen zum Vorstand ohne Überraschungen und Kampfabstimmung ab. Kein Kandidat hatte einen Herausforderer oder Gegenkandidaten. Geschäftsführer Stephan Heitzer, der beruflich verhindert war, wurde in Abwesenheit einstimmig für zwei weitere Jahre gewählt. Für den bisherigen TT-Obmann Jörg Föhrweißer, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, schlug der Vorstand Andreas Dickmann vor. Auch Andreas war beruflich verhindert, wurde aber such einstimmig von der Versammlung für zwei Jahre gewählt. Auch beim Poste des Pressewarts ging es einstimmig zu. Michael Ganser wurde einstimmig gewählt und gehört zwei weitere Jahre dem Vorstand an. Melanie Peter erhielt als Beisitzerin ebenfalls einstimmigen Zuspruch für zwei weitere Jahre. Der zweite Beisitzer Christian Celler stellte sein Amt zur Verfügung. Für ihn kam auf Vorschlag des Vorstands Andre Mombers in den Vorstand. Er wurde ebenfalls einstimmig für die Dauer von zwei Jahre gewählt. Die beiden scheidenden Vorstandsmitglieder erhalten ein Präsent für ihre bisherige Tätigkeit.

Auch die Wahl der Kassenprüfer verlief einstimmig. Toni Raeth und Kurt Gilgen wurden hier für ein Jahr gewählt.

Bei der jährlichen Beschlussfassung über die Monatsbeiträge gab es keine Änderung.

Ehe Sebastian das Schlusswort sprach, informierte er über den anstehenden Besuch der TT-Spieler aus unserer Partnerstadt Frevent, die in diesem Jahr über Pfingsten nach Grefrath kommen.

 

Joomla Plugin
   

Termine  

   
© 2019 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.