8. Spieltag Saison 2019 / 20, RR

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

 

Erfolgreiches WE bei Blau-Weiß

1. Herren - der Lauf geht weiter 

Mit vier Siegen am Wochenende verlief der Spieltag sehr erfolgreich. Während die 1. Damen- und 1. Herrenmannschaft erwartungsgemäß siegten, verlor die 2. Damenmannschaft knapp gegen den Tabellenführer und die 2. Herrenmannschaft gegen den Tabellenzweiten. Die 3. Herrenmannschaft bezwang Uerdingen IV und die 4. Herrenmannschaft gewann im Kellerduell gegen Homberg V. Einen Achtungserfolg erzielte die 5. Herrenmannschaft gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Moers.   

       

   Die Ergebnisse:

 

   1. Damen – SV Wanheim                         8 : 2

   TuS Wickrath III – 2. Damen                    6 : 4

   1. Herren – DJK VfL Willich II                   9 : 4

   1. TTC BW Breyell – 2. Herren                9 : 1

   SC Bayer 05 Uerdingen IV – 3. Herren    6 : 9

   4. Herren – TTC Homberg V                    9 : 4

   TV Moers – 5. Herren                               8 : 8

 

 

1. Damen: Das Doppel Kathrin Gericke / Kathrin Barth brachte die Mannschaft in Front. Im ersten Einzel konnte Nina Straten nach verlorenem erstem Satz das Spiel noch drehen und erhöhte auf 2 : 0. Zwar verlor anschließend Kathrin Barth in vier Sätzen, aber

Kathrin Gericke, Kathrin Barth und Nina Straten schraubten das Zwischenresultat mit fünf Siegen in Folge auf 7 : 1. Nach der Niederlage von Nina Straten, die ebenfalls gegen die Spitzenspielerin verlor, stellte Kathrin Gericke das Endresultat auf 8 : 2.

 

2. Damen: (von Natalie Dickmann) Spielerin des Tages – Susanne Fiedler. Am Samstag Abend fuhr die Mannschaft der 2. Damen zum schweren Auswärtsspiel nach Wickrath. Die Damen aus Mönchengladbach sind der Tabellenführer, dementsprechend gering war die Erwartung. Das Auftaktdoppel verloren Melanie und Tanja in vier Sätzen. Danach konnten Tanja und Susanne in ihrem ersten Einzel jeweils punkten und eine knappe Führung für die Blau-Weißen erspielen. Susanne lag dabei bereits 0:2 in Sätzen zurück und musste beim Stand von 8:10 zwei Matchbälle abwehren, bevor sie das Match drehen und tatsächlich noch für sich entscheiden konnte. Im Anschluss verloren Melanie, Natalie und Susanne (letztere knapp und unglücklich in 4 Sätzen), sodass es 4:2 für Wickrath stand. Danach konnte Natalie durch ihren Sieg im 2. Einzel auf 4:3 verkürzen, bevor Melanie erneut verlor. Susanne brachte die Damen aus Mülhausen wieder auf 5:4 heran, sodass es zum Schluss noch einmal richtig spannend wurde. Leider konnte Tanja im abschließenden Einzel gegen die Spitzenspielerin aus Wickrath nicht gewinnen, sie gab jedoch alles und gewann auch einen Satz. Trotzdem hat es am Ende nicht ganz zum Unentschieden gereicht, was mit etwas mehr Glück sicher möglich gewesen wäre. Immerhin konnten Susanne, Melanie, Tanja und Natalie sich über einen Punkt gegen die Tabellenführerinnen freuen.

 

 

1. Herren: Nach den Doppeln stand es durch die Erfolge von Markus Wilden / Thomas Kuemmel und Tim Ketelaers / Carsten Riechert 2 : 1. Den dritten Punkt holte Markus Wilden in vier Sätzen, ehe Benjamin Tullmin über die volle Distanz musste, am Ende aber souverän 11 : 4 gewann. Nach der Fünfsatzniederlage von Thommy Kuemmel gewannen Pascal Lukas, Tim Keteleaers und Carsten Riechert zur 7 : 2 Führung. Im zweiten Durchgang musste sich Markus Wilden im Spitzenspiel in fünf Sätzen geschlagen geben. Dagegen punktete Benjamin Tullmin klar in drei Sätzen. Nach der erneuten Niederlage von Thommy Kuemmel war es Pascal Lukas, der mit seinem zweiten Einzelsieg den Erfolg perfekt machte

 

2. Herren: (von Andreas Dickmann) Im Auswärtsspiel beim 1. TTC Breyell gab es die nicht unerwartete Niederlage. Verstärkt mit Gregor, Christian, Klaus und Marvin holten wir immerhin einen Punkt und diesen durch Gregor/Marvin, die ihr Doppel knapp aber verdient mit 12:10 im 5. Satz gewannen. Danke an all diejenigen, die in die 2. Herren aufgerückt waren.

Pendzich / Krakau, Marvin (1)

 

3. Herren: Viele knappe Entscheidungen brachten nicht den erhofften Beginn im Spiel bei Bayer Uerdingen. So verloren Christian Celler / Claus Küchen nach gewonnenem ersten Satz 11 : 13, 10 : 12 und wieder 11 : 13 und Andre Mombers / Gereon Geuchen mussten sich im Entscheidungssatz 9 : 11 beugen. Lediglich Thomas Jozefow / Stephan Heitzer konnten punkten. So hieß es vor den Einzeln 1 : 2. Nachdem Christian Celler und auch Thomas Jozefow beide ihr Spiel im fünften Satz mit 8 : 11 verloren hatten, lag man schon 1 : 4 hinten. Da war der Sieg von Claus Küchen schon ein Hoffnungsschimmer. Aber nach erneuten Fünfsatzniederlage (9 : 11), diesmal durch Stephan Heitzer, stand es 2 : 5. Im unteren Paarkreuz siegten Gereon Geuchen und Andre Mombers klar in drei Sätzen und brachten ihre Farben zur Halbzeit wieder auf 4 : 5 heran. Das war ein Zeichen für einen Aufbruch. Drei Erfolge von Thomas Jozefow, Christian Celler und Stephan Heitzer bedeuteten nun sogar eine 7 : 5 Führung. Da schmerzte auch die Niederlage von Claus Küchen nicht so sehr, denn Andre Mombers und Gereon Geuchen vermieden mit ihren zweiten Tagessiegen das Schlussdoppel und machten den Erfolg perfekt.  

 

4. Herren: Den dritten Saisonsieg fuhr die 4. Mannschaft ein. Dabei musste Homberg in Grefrath antreten, weil sie in der Hinrunde das Spiel kampflos abgaben. Schon in den Doppeln signalisierten die Blau-Weißen, dass sie heiß auf zwei Punkte waren. So brachten Andre Mombers / Gereon Geuchen und Stefan Nalevanko / Sascha Krakau ihre Farben mit 2 : 0 in Führung. Kevin Peters / Edon Memeti verloren knapp in fünf Sätzen. Durch Siege von Andre Mombers, Gereon Geuchen, Stefan Nalevanko und Sascha Krakau erspielte man sich eine beruhigende 6 : 1 Führung. Da brachten auch die folgenden drei verlorenen Einzel die Mannschaft nicht aus der Ruhe, denn Gereon Geuchen, Stefan Nalevanko und Sascha Krakau stellten mit ihren zweiten Tagessiegen den 9 : 4 Endstand her.

 

5. Herren: Zu Beginn wurden alle drei Doppel verloren. Das gab es selten. Da schrammten Erhard Samans / Michael Kresken mit 9 : 11 im Entscheidungssatz noch am knappsten an einem Sieg vorbei. Edgar Jungblut holte dann im Einzel den ersten Punkt für seine Farben. Aber Moers konterte zum 1 : 4. Im mittleren Paarkreuz gewannen Michael Kresken und Erhard Samans zum zwischenzeitlichen 3 : 4. Durch den Erfolg von Philip Hamacher stand es nach dem ersten Durchgang 4 : 5. Das Spitzenspiel wurde anschließend zwar klar verloren, aber die Sieger des ersten Durchgangs, Edgar Jungblut, Erhard Samans und Michael Kresken behielten auch im zweiten Durchgang eine weiße Weste und brachten ihre Farben erstmals in Führung (7 : 6). Nach zwei Niederlagen im unteren Paarkreuz belohnte das Schlussdoppel, Günter Straten / Edgar Jungblut, den Kampfeswillen der gesamten Mannschaft und sicherte ein Unentschieden gegen die Tabellenführer.

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

http://www.spd-grefrath.de
   

Termine  

  • 17.04.20
    Alle Termine und auch das Training sind vorerst bi...
   
© 2020 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.