6. Spieltag Saison 2019 / 20, RR

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

1. Herren - Dauergast auf Rang Eins

Der Sieg der 1. Herrenmannschaft war erwartungsgemäß, während der knappe Sieg der Reserve zwar erhofft wurde, aber natürlich vorher nicht eingeplant wurde. So war die Freude über den Erfolg natürlich riesig und die Mannschaft ihrem Ziel, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen wieder ein kleines Stück näher gekommen. Lag man doch am Ende der Hinrunde auf dem letzten Tabellenplatz. Während die 1. Damenmannschaft spielfrei hatte, spielt die Reserve am Sonntagmorgen. Knapp an einem Überraschungserfolg vorbei schrammte die 4. Vertretung. Hier wuchs Youngster Luis Jansen über sich hinaus. Im Endeffekt muss man sagen, es wäre sicherlich mehr drin gewesen. Die 5. Mannschaft hatte spielfrei.

 

    

     Die Ergebnisse:

 

     2. Damen – TTC BR Schaehuysen                               5 : 5 

     TTV Einigkeit Süchteln-Vorst II – 1. Herren                  5 : 9

     2. Herren – TSV Krefeld-Bockum III                             9 : 7

     TTC Straelen / Wachtendonk II – 3. Herren                 9 : 5

     4. Herren – GSV Moers IV                                           7 : 9

     5. Herren                                                                       spielfrei

 

 

2. Damen: (von Natalie Dickmann) Spielerinnen des Tages - Susanne Fiedler und Tanja Straten. Überraschend schwer taten sich am Sonntagmorgen die Spielerinnen der 2. Damen (Susanne Fiedler, Tanja Straten und Natalie Dickmann) gegen ihre Gäste aus Schaephuysen. So ging der Tabellenletzte 4:0 in Führung, und alles sah nach einem rabenschwarzen Tag für die Blau-Weißen Damen aus. Doch vier Siege in Folge durch Tanja, Susanne, Natalie und noch einmal Tanja brachten die Wende und den zwischenzeitlichen Ausgleich. Im letzten Spiel des Tages konnte Susanne schließlich den fünften Sieg und damit zwei Punkte nach Hause holen. So stand es am Ende 5:5 nach Spielen und 20:16 nach Sätzen für die Mülhausenerinnen. 

1. Herren: Spieler des Tages – Benjamin Tullmin und Pascal Lukas. Beim letztendlich verdienten Sieg hatte die Erstvertretung mit mehr Gegenwehr zu kämpfen als erwartet. Trotzdem konnten neben den Spielern des Tages

alle Spieler zum Sieg beitragen. In den Doppeln gewannen Benjamin Tullmin / Ingo Lepers und Pascal Lukas / Tim Ketelaers. Das Spitzendoppel Benjamin Tullmin / Ingo Lepers bleibt weiterhin ungeschlagen, ebenso wie Pascal Lukas in den Einzeln. Im oberen Paarkreuz überzeugt Benjamin Tullmin mit einer Bilanz von 7 : 1. Er musste sich nur dem „Überflieger“ Reiner Kopittke knapp geschlagen geben.

2. Herren: Spieler des Tages – Jörg Föhrweißer und Andreas Dickmann. (von Andreas Dickmann) Im Heimspiel gelang uns ein knapper 9:7-Erfolg gegen TSV Krefeld-Bockum III. Nach den Doppeln lagen wir mit 2:1 vor, weil Robert / Carsten und Deniz / Andreas gewinnen konnten. Dann spielte jedes Paarkreuz ausgeglichen, Deniz, Jörg und Andreas gewannen. Also 5:4. Dann gingen jedoch beide Spiele im oberen Paarkreuz verloren und wir lagen erstmals mit 5:6 hinten. Zum Glück blieb Jörg im Einzel ungeschlagen, somit 6:7. Dann schafften Andreas und Mirco (im 5. Satz!) wieder die Wende und es ging mit 8:7 in das Abschlussdoppel. Hier steigerten sich Robert / Carsten von Satz zu Satz und gewann letztendlich deutlich mit 3:0. Somit blieben beide Punkte bei uns.

Kranen / Riechert (2), Nazirogullari / Dickmann (1), Nazirogullari (1), Föhrweißer (2), Dickmann (2), Scheffler (1) 

3. Herren: An diesem Spieltag konnte sich kein Spieler zweimal in die Siegerleiste eintragen. Nach den Doppeln stand es 1 : 2, hier konnten nur Duy Le / Claus Küchen überzeugen. Im ersten Durchgang konnten von den sechs ausgetragenen Spielen vier im Entscheidungssatz gewonnen werden (Sebastian Ganser, Christian Celler, Marvin Krakau und Claus Küchen. Dadurch ging man 5 : 4 in Führung. Im zweiten Durchgang wurden die ersten drei Spiele in drei Sätzen verloren. Dann folgten zwei Fünfsatzniederlagen. So ging man im zweiten Durchgang leer aus.

4. Herren: Spieler des Tages – Nachwuchsspieler Luis Jansen. Am Wochenende wurde eine große Chance auf einen weiteren Sieg verpasst. Nach den Doppeln führte man durch die Siege von Gereon Geuchen / Sascha Krakau und Natalie Dickmann / Luis Jansen mit 2 : 1. Im ersten Einzel des Tages erhöhte Gereon Geuchen in vier Sätzen auf 3 : 1. Nachdem die Gäste auf 3 : 3 ausgleichen konnten, brachte Edon Memeti seine Farben wieder in Front. Mit zwei Siegen im unteren Paarkreuz durch Natalie Dickmann und Luis Jansen ging man zur Halbzeit sogar 6 : 3 in Führung und konnte von einem Sieg träumen. Aber fünf Niederlagen in Folge bescherte der Mannschaft einen 6 : 8 Rückstand. Im letzten Einzel des Tages konnte Youngster Luis Jansen mit seinem zweiten Tagessieg seine  Farben zwar noch einmal auf 7 : 8 heranbringen, aber das Schlussdoppel ging letztendlich klar in drei Sätzen verloren.

 

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

   

Termine  

  • 17.04.20
    Alle Termine und auch das Training sind vorerst bi...
   
© 2020 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.