4. Spieltag Saison 2019 / 20, RR

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

  

1. Herrenmannschaft setzt Siegeszug fort

1. Damen festigt den 2. Tabellenplatz

Auch 2., 3. und 5. Herren-Mannschaften siegen

Allein vier Siege bei den Herrenmannschaften machten das Wochenende erfolgreich. Dazu kamen ein Erfolg der Damenmannschaft und der Sieg der 1. Jungenmannschaft. Die Reserve der Herren kommt ihrem Ziel immer näher, die direkten Abstiegsplätze auf Dauer zu verlassen und sich auf einem Relegationsplatz festzusetzen.

 

   Die Ergebnisse:

   1. Damen – TV Traar                                             8 : 2

   2. Damen – SV Wanheim                                      3 : 7

   TTV St. Hubert – 1. Herren                                   3 : 9

   2. Herren – TTC Straelen/Wachtendonk               9 : 7

   3. Herren - TSV Nieukerk II                                   9 : 2

   4. Herren – TTC Straele/Wachtendonk III             3 : 9

   TTC Straelen/Wachtendonk IV - 5. Herren           5 : 9

   FC RW Moers II - 5. Herren                                  8 : 8

   Senioren ü40 - TS 1872 Krefeld                           5 : 5

 

1. Damen: Spielerinnen des Tages – Kathrin Gericke, Nina Straten und Shirley Feldbaum. Mit einem klaren Erfolg gegen den direkten Verfolger sicherte die 1. Damenmannschaft den 2. Tabellenplatz. Das Doppel Kathrin Gericke / Kathrin Barth brachte die Mannschaft in Führung, zwar musste das zweite Doppel den Ausgleich hinnehmen, aber

fünf Einzelsiege in Folge brachten die Mannschaft auf die Siegerstraße. Zuerst gewann Kathrin Gericke, deren Sieg standen die Erfolge von Kathrin Barth, Nina Straten und Shirley Feldbaum in nichts nach. Nach dem zweiten Erfolg von Kathrin Gericke, ging beim Stand von 6 : 1 zwar noch ein Spiel verloren, aber Nina Straten und Shirley Feldbaum konnten mir ihren ebenfalls zweiten Einzelerfolgen alles klar machen.

 

2. Damen: Spielerin des Tages - Susanne Fiedler. (von Natalie Dickmann) Die 2. Damen hatte am Sonntag Vormittag die Spielerinnen aus Wanheim zu Gast. Diese traten ganz anders als in der Hinrunde, nämlich in wesentlich stärkerer Besetzung, an. So gab es für Susanne Fiedler, Tanja Straten und Natalie Dickmann insgesamt nur drei Siege zu verzeichnen, was am Ende aber immerhin für einen hart erkämpften Punkt reichte. Susanne und Tanja konnten nach ihrer deutlichen Niederlage im Doppel beide ihr erstes Einzel gewinnen, Tanja sogar gegen die Spitzenspielerin aus Wanheim. Den dritten Sieg sicherte noch einmal Susanne im letzten Spiel des Tages nach einem spannenden und hochklassigen 5-Satz Spiel.

1. Herren: Spieler des Tages –Thommy Kuemmel. Trotz eines makellosen Starts in den Doppeln, tat sich der Spitzenreiter beim Schlusslicht relativ schwer. Ohne Benjamin Tullmin gingen fünf Spiele in den Entscheidungssatz, von denen aber die ersten drei gewonnen wurden. Das erste davon war das Eröffnungsdoppel. Hier mussten Thommy Kuemmel / Pascal Lukas all ihr Können ausspielen und sich am Ende noch einmal steigern, um ihre Gegner in Schach zu halten. Zwar gingen die ersten beiden Sätze jeweils in der Verlängerung an die Gastgeber, aber mit 11 : 9, 11 : 9 und 11: 5 hielt man dagegen. Der ins obere Paarkreuz aufgerückte Ingo Lepers verlor anschließend in vier Sätzen zum 1 : 3. Danach folgte aber eine Serie. Nach Markus Wilden gewannen auch Pascal Lukas, Thommy Kuemmel, Carsten Riechert und Tim Ketelaers. Zwei Niederlagen im fünften Satz im oberen Paarkreuz brachten Thommy Kuemmel nicht von der Siegerstraße ab. Er gewann auch sein zweites Einzel und holte so den 9. Punkt.

 

2. Herren: Spieler des Tages – Jörg Föhrweißer und Mirco Scheffler. (von Andreas Dickmann) Nachdem wir zuletzt in Willich eine heftige Niederlage hinnehmen mussten, gelang uns am Samstag im Heimspiel die versprochene Wiedergutmachung mit einem 9:7 Erfolg gegen Straelen-Wachtendonk. Eine Grundlage für den Erfolg waren unsere Doppel. Die drei Doppel zu Beginn und auch das Abschlussdoppel gingen an uns. Da mussten „nur“ noch fünf weitere Siege her und die holten dann auch Mirco (2), Jörg (2) und Andreas. Mirco und Jörg blieben also ungeschlagen und Mirco holte somit 4 Punkte (2 Einzel, 2 Doppel) an einem für uns tollen und erfolgreichen Abend!

Kranen / Scheffler (2), Nazirogullari / Dickmann (1), Föhrweißer / Ganser (1), Dickmann (1), Föhrweißer (2), Scheffler (2) 

 

3. Herren: Spieler des Tages – Duy Le. Drei Erfolge in den Doppeln bescherten der 3. Vertretung einen beruhigenden Vorsprung gegen den Tabellenletzten. Im ersten Einzel dominierte Duy Le das Geschehen und erhöhte schnell auf 4 : 0, ehe sich Gregor Pendzich im fünften Satz 14 : 16 geschlagen geben musste. Zwei klare Erfolge durch Stephan Heitzer und Marvin Krakau und ein Sieg im Entscheidungssatz durch Claus Küchen brachten die Blau-Weißen 7 : 1 in Front. Nach einer knappen Niederlage von Andre Mombers machten Duy Le, mit seinem zweiten Tageserfolg und Gregor Pendzich den Sack zu.

 

4. Herren: Spieler des Tages – Stefan Nalevanko. Einen schweren Stand hatten die Spieler um Mannschaftsführer Sascha Krakau, da sie Andre Mombers und Marvin Krakau an die 3. Mannschaft abgeben mussten. So geriet man schnell mit 0 : 3 in Rückstand. In einem wahren Krimi verlor Gereon Geuchen anschließend mit 12 : 14 im Entscheidungssatz. Stefan Nalevanko gewann dann das erste Spiel, aber danach ging Spiel um Spiel zum 1 : 8 Zwischenstand verloren. Nach gewonnenem ersten Satz musste Gereon Geuchen den Satzausgleich hinnehmen, als er dann den dritten Durchgang 0 : 11 verlor, glaubte wohl nur noch er selbst an einen Erfolg. Er kämpfte sich aber zurück, glich mit 13 : 11 zum 2 : 2 Zwischenstand aus und gab sich auch im fünften Satz beim 11 : 5 Erfolg kämpferisch. Im seinem zweiten Einzel holte Stefan Nalevanko seien zweiten Erfolg und den dritten für die Mannschaft, aber dabei blieb es dann.

 

5. Herren: Spieler des Tages – Michael Jansen und Michael Kresken. Die 5. Herrenmannschaft absolvierte in der letzten Woche zwei Spiele und holte drei Punkte, damit bleibt sie in der Rückrunde weiterhin ohne Niederlage. Bereits am Donnerstag reiste man nach Straelen. In den Doppeln punkteten Thomas Bröxkes / Günter Straten und Erhard Samans / Heinz Aandekerk. Vier Einzelerfolge durch Thomas Bröxkes, Michael Jansen, Erhard Samans und Günter Straten brachten eine beruhigende 6 : 1 Führung. Nach einer Fünfsatzniederlage von Heinz Aandekerk erhöhte Michael Kresken zur Halbzeit auf 7 : 2. Den 8. Punkt holte Michael Jansen mit seinem zweiten Tageserfolg. Nach drei Niederlagen in Folge hieß es 8 : 5, aber Michael Kresken ließ sich nicht beirren und bescherte seiner Mannschaft im dritten Spiel der Rückrunde auch den dritten Erfolg. Nach getaner Arbeit lud Erhard zu "Pommes mit Wurst und Fritten" zu sich nach Hause ein. Meggy hatte hier schon alles vorbereitet.

5. Herren: Spieler der Woche – Michael Kresken. Einen Tag später, am Freitag ging es zum Tabellenzweiten aus Moers. Auch hier ging man durch die Erfolge von Michael Jansen / Michael Kresken und Erhard Samans / Kurt Gilgen mit 2 : 1 in Führung. Im Verlauf des Spiels konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Die Führung wechselte immer mal wieder, betrug aber jeweils höchstens einen Punkt. So konnten Michael Jansen, Günter Straten, Michael Kresken, Thomas Bröxkes, Kurt Gilgen und erneut Michael Kresken punkte beisteuern. Vor dem Schlussdoppel führte man 8 : 7, aber hier mussten sich Thomas Bröxkes / Günter Straten wie schon im Eröffnungsdoppel knapp in vier Sätzen geschlagen geben. Damit bleibt die Mannschaft in der Rückrunde ungeschlagen.

Ü40 Senioren: Spieler des Tages – Gregor Pendzich. Die Senioren40 spielte am Dienstag im Heimspiel 5:5 gegen die TS Krefeld II. Für den kurzfristigen Ausfall von Jörg sprang ebenso kurzfristig Sascha ein. Es gab viele schöne Spiele, Spaß und auch nach dem Spiel hatten wir noch eine nette Runde. Zum Spiel selbst: Beide Doppel konnten gewonnen werden, Rainer gewann ein Einzel und Gregor blieb im Einzel ungeschlagen. Auch wenn beide Einzel an die TS gingen, zeigte Sascha zwei gute Spiele.

Dickmann / Kolling (1), Pendzich / Krakau (1), Kolling (1), Pendzich (2

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

   

Termine  

  • 17.04.20
    Alle Termine und auch das Training sind vorerst bi...
   
© 2020 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.