8. Spieltag Saison 2019 / 20

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Kategorie: Allgemeine Spielberichte
Veröffentlicht am Sonntag, 10. November 2019 22:36
Geschrieben von Michael
Zugriffe: 351

1. Herren: 2 Spiele, 4 Punkte, 1. Platz

2. Herren dreht ein 2 : 5 in einen Sieg

3. Herren mit Überraschung in St. Hubert

Die Damen gewinnen souverän gegen Hückelhoven-Ratheim II. Mit zwei Erfolgen am Wochenende festigt die 1. Herren den Platz an der Tabellenspitze. Die Reserve erkämpft den ersten Saisonsieg. Mannschaftsführer Andreas Dickmann begrüßte die Gäste mit den Worten: Wir versuchen wie in jedem Spiel auch heute Punkte zu machen. Damit müsst ihr euch abfinden. Der Coach der Gäste konterte: Auch wir wollen gewinnen. Damit müsst ihr euch auch abfinden. Schnell stand es 2 : 5, dann begann die Party. Hochspannend und sehr erfolgreich präsentierte sich die 3. Mannschaft.

 

 

Resultate:

1. Damen – TV Hückelhoven-Ratheim II               8 : 2

SC Bayer 05 Uerdingen III – 1. Herren                 5 : 9

1. Herren – TTC Straelen/Wachtendonk               9 : 1

2. Herren – SC Bayer 05 Uerdingen III                 9 : 5

TTV St. Hubert II – 3. Herren                                7 : 9

FC RW Moers – 4. Herren                                    9 : 1

5. Herren – TTC Schiefbahn III                             6 : 9

 

1. Damen: Endlich einmal komplett und dabei ein klarer Sieg für Kathrin Gericke, Kathrin Barth, Nina Straten und Shirley Feldbaum. Das Eröffnungsdoppel begann holprig. 13 : 15, 9 : 11 und man lag nach Sätzen 0 : 2 zurück. Dann fingen sich Kathrin Gericke / Kathrin Barth, mit jeweils 11 : 5 erspielten sie

den Satzausgleich. Der fünfte Satz war wieder sehr eng, diesmal aber mit dem besseren Ende für unsere Damen (12 : 10), also ging man mit einer 1 : 0 Führung in die Einzel. Nina Straten (2), Kathrin Gericke (3) und Kathrin Barth (2) erhöhten das Ergebnis kontinuierlich gegen den Tabellendritten und sicherten so vier Punkte. Damit übernahm man den dritten Tabellenplatz der Gäste.

1. Herren: Überraschend deutlich gewannen Markus Wilden, Ingo Lepers, Thomas Kuemmel, Pascal Lukas, Tim Ketelaers und Robert Kranen gegen den Tabellen Vierten. Aus den Doppeln ging man mit drei Punkten heraus. Hier hatten nur Markus Wilden / Thommy Kuemmel etwas Startschwierigkeiten, gewannen aber deutlich im Entscheidungssatz. Dagegen erledigten Ingo Lepers / Tim Ketelaers und Pascal Lukas / Robert Kranen ihre Aufgabe in drei Sätzen. Nachdem es im ersten Einzel von Markus Wilden im ersten Satz in die Verlängerung ging, beherrschte er seine  Gegner in den beiden folgenden Sätzen klar. Anschließend musste Ingo Lepers in fünf Sätzen den Ehrenpunkt für die Gäste quittieren. Thomas Kuemmel und Pascal Lukas erhöhten auf 6 : 1 und Tim Ketelaers steuerte den siebten Punkt bei. Im letzten Spiel des ersten Durchgangs musste Robert Kranen zwar noch mal über die volle Distanz, aber mit 11 : 5 im letzten Satz behielt er die Oberhand. Da war das abschließende Spiel von Markus Wilden mit seinem zweiten Tageserfolg nur noch Formsache.

1. Herren: Auf letzten Freitag war das Spiel in Uerdingen vorverlegt. Nach den Doppeln führte man durch die Erfolge von Tullmin / Lepers und Kranen / Lukas mit 2 : 1. Benjamin Tullmin erhöhte in vier Sätzen auf 3 : 1, ehe Markus Wilden zwar den ersten Satz klar gewann, dann aber den Faden verlor. Nach der Niederlage von Thommy Kuemmel stand es 3 : 3 und Uerdingen war wieder im Spiel. Aber nicht lange, denn Ingo Lepers, Robert Kranen und Pascal Lukas erspielten eine 6 : 3 Führung. Die zweite Spielhälfte eröffnete Markus Wilden mit einer Niederlage, aber Benjamin Tullmin stellte den Dreipunkte Vorsprung wieder her. Im Anschluss musste Ingo Lepers gratulieren, aber Thommy Kuemmel und Pascal Lukas machten den Sieg perfekt.

2. Herren – erster Sieg in der Hinrunde (von Andreas Dickmann). Gegen den SC Bayer 05 Uerdingen konnten wir endlich den ersten doppelten Punktgewinn erzielen!! Es begann gar nicht so gut, denn wir gingen mit 1:2 aus den Doppeln, im oberen Paarkreuz gingen dann beide Spiele verloren, somit lagen wir 1:4 hinten. Im mittleren Paarkreuz spielten wir ausgeglichen, somit 2:5. Dann allerdings folgten sieben (!) gewonnene Einzel am Stück. Auch wenn eines davon kampflos gewonnen wurde, eine beeindruckende Serie und Beweis für die tolle Moral in der Truppe. Jeder hat mindestens einen Punkt zum Sieg beigetragen. Wiederum Danke an Reiner, der bei uns eingesprungen ist und zudem ohne Niederlage blieb. Und Danke auch für die Unterstützung der Zuschauer, auch zum Teil von der 1. Herren. Ein sehr schöner Sonntagspieltag, auch bedingt durch die tolle Atmosphäre durch zeitgleich drei stattfindende Meisterschaftsspiele (1. Damen, 2. und 5. Herren).

Dickmann/Kolling (1), Kranen (1), Nazirogullari (1), Dickmann (2), Scheffler (1), Ganser (2), Kolling (1). 

3. Herren: Spieler des Tages: Duy Le. Mit einem überraschenden 9 : 7 Erfolg kehrte die 3. Mannschaft am Dienstag aus St. Hubert zurück. In den Doppeln gelangen Duy Le / Claus Küchen und Oliver Koch / Kevin Peters zwei Siege, während Sebastian Ganser / Reiner Kolling in vier Sätzen verloren. So ging man mit einer 2 : 1 Führung in die Einzel. Hier verlief der Start sehr holprig. Nacheinander gingen fünf Spiele verloren, teilweise äußerst knapp im fünften Satz. Zwischendurch konnte nur Duy Le punkten. So stand es nach dem ersten Durchgang 3 : 6. Auch im ersten Spiel des zweiten Durchgangs setzte sich dieser Trend fort. Sebastian Ganser glich nach einem 0 : 2 Satzrückstand zum 2 : 2 aus, der Entscheidungssatz ging aber wieder an St. Hubert. In seinem zweiten Einzel konnte Reiner Kolling nach zwei hart umkämpften Sätzen auch den dritten für sich entscheiden. War jetzt der Bann gebrochen? Duy Le verkürzte gegen den früheren Blau-Weißen Georg Violonchi in drei Sätzen auf 5 : 7. Anschließend schafften Oliver Koch und Claus Küchen jeweils in fünf Sätzen den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 7 : 7. Und nach dem Dreisatzsieg von Kevin Peters führten die Blau-Weißen erstmals nach den Doppeln. Jetzt musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Nach verlorenem ersten Satz konnten sich Sebastian Ganser / Reiner Kolling steigern. Mit etwas Glück gewannen sie Durchgang zwei und drei in der Verlängerung und auch der vierte Satz ging mit 11 : 8 zu ihren Gunsten aus. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung, die mit einem knappen Sieg belohnt wurde. Mit 6 : 10 Punkten rangiert man jetzt auf dem 8. Tabellenplatz.

4. Herren: In der Aufstellung Gereon Geuchen, Marvin Krakau, Sascha Krakau, Kevin Peters, Edon Memeti und Natalie Dickamann fuhr man zum Tabellen Zweiten. In den Doppeln speilten Gereon Geuchen / Marvin Krakau auf Augenhöhe mit ihren Gegnern und konnte in den Sätzen 2 : 0 in Führung gehen. Es folgten zwei knappe Sätze gegen sie (9 : 11, 12 : 14), ehe sie auch den Entscheidungssatz verloren. In den Einzeln hielt man zwar gut mit, musste am Ende aber die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen. Den Ehrenpunkt holte Mannschaftsführer Sascha Krakau.

5. Herren: Man oft he Day – Edgar Jungblut. In den Doppeln siegten Günter Straten / Werner Kopp und Edgar Jungblut / Wolfgang Ziegelitz. Michael Kresken erhöhte mit seinem Dreisatzerfolg auf 3 : 1. Nach dem Ausgleich zum 3 : 3 konnte Edgar Jungblut seine Farben noch einmal in Front bringen, aber vier Niederlagen in Folge minimierten die Erfolgsaussichten gravierend (4 : 7). Mit einem klaren Dreisatzsieg holte Günter Straten den fünften Punkt und Edgar Jungblut holte mit seinem zweiten Einzelerfolg den Anschlusspunkt zum 6 : 7. Die zwei folgenden Fünfsatzniederlagen besiegelten den Endstand zum 6 : 9.

Joomla Plugin