7. Spieltag Saison 2019 / 20

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

1. Herren weiter in der Erfolgsspur

Die beiden Damenmannschaften und unsere „Oldie“-Mannschaft hatten am 7. Spieltag spielfrei, während die 1. Herrenmannschaft weiter ihre Kreise zieht. An diesem Wochenende konnte Willich den Blau-Weißen nicht viel entgegen setzen. 

 

Die Ergebnisse:

 

DJK VfL Willich II – 1. Herren                       2 : 9

2. Herren – 1. TTC BW Breyell                     5 : 9

3. Herren – SC Bayer 05 Uerdingen IV        6 : 9

4. Herren – TTC Homberg V                        9 : 0

1. Jugend – TTC DJK Neukirchen II            5 : 5

2. Jugend – TTF Neukirchen                       9 : 1

3. Jugend – TTV Falken Rheinkamp           2 : 8

TTF Rhenania Königshof – 1. Schüler        6 : 4

SV BR Forstwald II – 2. Schüler                 0 : 10

 

1. Herren: Mit einem weiteren klaren Erfolg untermauert die 1. Mannschaft ihre Ambitionen auf den Gruppensieg. Die Doppel brachten eine 3 : 0 Führung. Hier waren Benjamin Tullmin / Carsten Riechert und Markus Wilden / Thommy Kuemmel in drei bzw. vier Sätzen erfolgreich. Da mussten Pascal Lukas / Robert Kranen zwar über die ganze Distanz, gingen am Ende aber

als klarer Sieger vom Tisch. Dem folgte ein Dreisatzsieg von Benjamin Tullmin, ehe Markus Wilden nach einem 0 : 2 Satzrückstand sein ganzes Können aufbieten musste, um mit 12 : 10 im Entscheidungssatz den Sieg zu erringen. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Pascal Lukas und Thommy Kuemmel schnell auf 7 : 0. Jeweils in vier Sätzen verloren anschließend Robert Kranen und Carsten Riechert. In drei deutlichen Sätzen holte Markus Wilden den 8. Punkt. So war es Benjamin Tullmin vergönnt, den Siegpunkt zu erspielen.

2. Herren 5:9 gegen 1. TTC BW Breyell (von Andreas Dickmann) Gegen den Tabellenzweiten schlug sich die 2. Herren achtbar aus der Affäre. Breyell trat zwar mit Ersatz an, war aber dadurch nur bedingt im Nachteil, immerhin konnte Breyell im unteren Paarkreuz einen Spieler mit 1700 Punkten aufbieten. Highlights des Sonntagsspiels waren sicherlich die 2:1-Führung aus den Doppeln (Robert / Mirco und Andreas / Reiner) und ein 2:2 im oberen Paarkreuz (jeweils ein Sieg gegen die Nr1. Marco Zipfel durch Robert und Andreas). Außerdem gewann Mirco nach immer wieder sehr sehr langen Ballwechseln und knappen Sätzen sein Spiel in der Mitte. Weitere Überraschungen gelangen nicht, somit endete das Spiel letztendlich nach fairem Verlauf 5:9. Danke an Reiner und Christian für Ihren Einsatz! Kranen / Scheffler (1), Dickmann / Kolling (1), Kranen (1), Dickmann (1), Scheffler (1) . 

3. Herren: Knackpunkt des Spiels waren wohl die drei Niederlagen im Doppel, und zwar jeweils im Entscheidungssatz. Da war für Thomas Jozefow, Stephan Heitzer, Christian Celler, Duy Le, Marvin Krakau und Kathrin Barth kein Heimbonus im Spiel, denn die Spiele endeten 11 : 13, 9 : 11 und 10 : 12 im fünften Satz. Im ersten Durchgang gelang zwar der Ausgleich durch Erfolge von Thomas Jozefow, Christian Celler, Duy Le und Marvin Krakau zum 4 : 4 Zwischenstand, aber zur Halbzeit lag man    4 : 5 zurück. Im zweiten Durchgang gelang Thomas Jozefow noch einmal der Ausgleich zum 5 : 5. Es folgte aber nur noch der zweite Tagessieg von Marvin Krakau.

4. Herren: Zu einem kampflosen Sieg kam die 4. Vertretung, weil Homberg am Spieltag kurzfristig absagen musste, da vier Spieler in einer anderen Mannschaft eingesetzt werden sollten. 

1. Jugend: Mit einem 5 : 5 Unentschieden verteidigte unsere 1. Jungenmannschaft den 5. Tabellenplatz. In den Doppeln trennte man sich 1 : 1. Hier gewannen Gereon Geuchen / Rene Baumann nach einem 1 : 2 Satzrückstand noch 3 : 2. Das Doppel Marvin Krakau / Luis Jansen ging kampflos an die Gäste, da Luis Jansen kurzfristig  krankheitsbedingt nicht antreten konnte, dies galt dann leider auch für die Einzel. Die beiden Spitzenspiele ließen an Dramatik keine Wünsche offen. Zuerst gewann Gereon Geuchen 11 : 8 im Entscheidungssatz. Anschließend verlor Marvin Krakau den ersten und fünften Satz mit 11 : 13. Durch die Niederlage von Rene Baumann und den kampflosen Punkt zog Neukirchen auf 4 : 2 davon. Erneut war es Gereon Geuchen, der ein knappes Spiel gewinnen konnte. Marvin Krakau machte dann den 4 : 4 Zwischenstand mit seinem Sieg perfekt. Zwar brachte Rene Baumann seine Farben dann 5 : 4 in Front, aber durch den weiteren kampflosen Punkt endete das Spiel 5 : 5.

2. Jugend: Ben Kadagies, Vincent Tschöp und Paul Lilleike erzielten einen klaren Erfolg am Wochenende. Während Ben und Vincent jeweils drei Erfolge beisteuerten, konnte Paul zweimal gewinnen. Er verlor nur gegen den Spitzenspieler. Von den zehn Spielen gingen 8 in drei Sätze aus, einmal ging es über vier Sätze und einmal über die volle Distanz. So belegt man weiterhin den 2. Tabellenplatz.

3. Jugend: In der Aufstellung Dylan Göbel, Pia Kuemmel, Silas Baumert und Lena Kuemmel ging man an den Start. Im Verlauf des Spiels konnte Dylan Göbel zwei Siege erringen.

1. Schüler: Mit einer unnötigen Niederlage kehrten Philip Hamacher, Fran Mikulcic und Jonas Peil aus Krefeld zurück. Das Anfangsdoppel wurde mit Pech 11 : 13 im fünften Satz verloren. Im Verlauf des Spiels gewannen Philip und Fran jeweils zwei Spiele. Ihr drittes Spiel ging für beide im Entscheidungssatz an die Gegner.

2. Schüler: (von Oliver Wendt) Spieltag IV, nach der Spielpause geht es weiter

 

Eine relativ lange spielfreie Zeit liegt hinter uns und die Jungs hatten genug Zeit sich zu erholen, Wunden zu lecken und sich auf die kommenden Spiele einzurichten.

Voller Vorfreude reisten wir an, wir hätten auf dem Hinweg eigentlich einen Autokorso bilden können, und die Stimmung war, zumindest in dem „offene Fenster und laute Musik Auto“ sehr ausgelassen, vielleicht zu ausgelassen?

Als wir die Halle betreten hatten, waren hier noch Spiele im Gange und wir mussten nach anfänglichem Aufwärmen dann die Platte wechseln, hat uns das aus der Fassung gebracht?

Wir begannen mit den Doppeln die durch Dina und Henrik sowie Marco und Benaja gespielt wurden. Die anfängliche Euphorie wich dann rasant der Ernüchterung und beide Teams verloren jeweils 0:3 ihre Doppel.

Nun begannen die Einzel und die Motivationsgespräche der mitgereisten Betreuer sollten die Mannschaft von der zuvor erlittenen Niederlage frei machen….

Marco und Henrik gingen zu ihren Einzel an die Platte und waren recht zügig wieder auf der Bank zurück, da beide vom Gegner mit jeweils 0:3 besiegt wurden. Dina und Moritz gingen dann an die Platte und es erging ihnen genauso wie den beiden Spielern zuvor.

Alle Spieler hatten den festen Willen doch wenigstens ein oder zwei Spiele zur Ehrrettung mitzunehmen, doch leider war Forstwald einfach zu stark. Selbst als der Trainer der Forstwalder auf einen Spieler unserer Mannschaft zuging und ihm eine tolle Ballkontrolle attestierte aber darauf verwies dass die Technik noch nicht gut ist und ihm erklärte wie er spielen sollte, brachte das nicht direkt den erhofften Erfolg.

Nacheinander verloren alle Mannschaftsmitglieder ihre weiteren Einzel, so dass wir mit einer 10:0 Klatsche nach Hause geschickt wurden. Bemerkenswert ist, dass die Mannschaft sich nicht in ein Schneckenhaus zurückzieht sondern dieses Spiel als erweitertes Training ansieht und am nächsten Spieltag wieder alles geben will um den ersten Spieltagsieg einzufahren.

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

   

Termine  

   
© 2019 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.