Blau-Weiß im Jahr 2018

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Details

Der Blick zurück - das war das Jahr    1 8

 

Über den Jahreswechsel wurde ein Schnupperkurs für Schüler/innen angeboten. Daran nahm eine große Zahl begeisterter Kids teil.

Am 18. Januar waren die Blau-Weißen zu einem Kegelabend in die Albert-Mooren-Halle eingeladen. Zwei Stunden wurde die Kugel geschoben und über alte Zeiten geplaudert. Anschließend stärkte man sich. Die Kegelabende werden jetzt alle 3 – 4 Monate wiederholt.

Jugendwartin Tanja Straten hatte eine Cafeteria mit selbst gebackenem Kuchen für den 20. Januar organisiert. An 8 Tischen spielten vier Nachwuchsmannschaften. Alle vier Teams gewannen ihre Spiele.

Im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums der Albert-Mooren-Halle boten wir am 21. Januar Tischtennis zum Mitmachen an.

Die Hobby-Fußballer trafen sich traditionell im Januar zum Essen. Anschließend gab es noch einen „Absacker“ in Kempen.

Zur Jugendversammlung kamen 26 Mitglieder und wählten Tanja Straten erneut zur Jugendwartin. Ihr Stellvertreter und Schülerwart wurde Sascha Krakau.

Bei den Westdeutschen Landesmeisterschaften im Behinderten-Tischtennis in Wuppertal trumpften unsere Teilnehmer groß auf. Günter Straten wurde

Landesmeister in der AK V. Claus Küchen gewann im Einzel und im Doppel in der AK III. In der Wertungsklasse 6-8 wurde Thomas Bröxkes Vizemeister im Doppel.

Zur Jahreshauptversammlung konnte der 1. Vorsitzende 26 Mitglieder begrüßen. Sebastian wurde einstimmig für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Der bisherige 2. Vorsitzende Benjamin stellte sich nicht mehr zur Wahl und wurde mit einem Geschenk verabschiedet. Mirco wurde ohne Gegenkandidat einstimmig in dieses Amt gewählt. Auch Thomas als Kassierer wurde einstimmig wiedergewählt. Die Versammlung bestätigte Jugendwartin Tanja einstimmig.

Auf der JHV wurden auch einige Sportler für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. Werner Klenke (TT) und Hermann-Josef Peters (Fußball) erhielten eine Urkunde und die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Katharina Marthin (TT), Tanja Straten (TT) und Michael Backes (Fußball) die silberne Ehrennadel und eine Urkunde. 10 Jahre waren Kathrin Barth (TT),  Andre Mombers (Maria und Dimitrios Pouranis (Vereinswirte) die Ehrenurkunde.

Im Februar konnte die BodyFit Gruppe auf ihr dreijähriges Bestehen zurückblicken. In diesem Jahr konnten 20 Handtrainer –Brazil angeschafft werden.

Im März feierten unser Ehrenmitglied Hans-Gerd Kresken und Dieter Föhrweißer ihren 75. Geburtstag und Peter Main seinen 80. Geburtstag. Dazu gratulierte Blau-Weiß ganz herzlich.

Bei der Vorrangliste der B-Schüler schlugen sich Luis Jansen und Marvin Krakau ganz gut. Marvin erreichte die Zwischenrunde, schied da aber aus.

Das jährliche Arbeitsessen des Vorstands fand am 23. März im „Nierskind“ in Mönchengladbach statt. Nach dem leckeren Essen ging es noch auf die Bowlingbahn.

Bei der Sportlerehrung der Gemeinde Grefrath wurden Heinz Aandekerk, Matthias Christen,  Thomas Kuemmel, Krakau und Luis Jansen als Einzelsportler geehrt.  Für ihren Aufstieg wurden die 2. Damenmannschaft und die 3 Herrenmannschaft geehrt.

Am 14.4. wurde der Saisonabschluss in der Skihalle Neuss gefeiert. Schon auf der Hinfahrt wurde der „Einkehrschwung“ geübt. Es war eine kleine aber feine Gruppe, die bis in die Morgenstunden feierte.

Die 5. Mannschaft, unsere „Oldie-Truppe“, bestritt am 24. April ein Relegationsspiel um den Aufstieg. Obwohl es mit 4 : 9 verloren ging, feierte man mit leckeren Brötchen und kühlem Bier eine gelungene Saison.

An 13 TT-Tischen wurde das 2-Generationenturnier ausgetragen. Jugendwartin Tanja hatte wieder alles gut vorbereitet. Es siegte Familie Krakau vor Familie Koch und Wilden. Anschließend wurde gegrillt und man saß noch lange zusammen, um den einen oder anderen gelungenen Ballwechsel zu besprechen.

Deniz Nazirogullari heiratete am 2. Mai.

25 Sportler trafen sich am 3. Mai zum Staffeltag. Dabei wurde nach eingehender Diskussion beschlossen, auf die Relegation zum Verbleib in der Landesliga zu verzichten. Außerdem wird für die neue Saison eine Herrenmannschaft weniger gemeldet.

Zur Blau-Weiß Radtour traf sich die Blau-Weiß Schar am Vereinslokal und brach in Richtung Lobberich auf. Von dort ging es weiter zum de Wittsee, wo man uns mit Kaffee und Kuchen erwartete. Der Verzehr wurde aus der Vereinskasse bezahlt. Im Vereinslokal klang der Abend dann aus.

Im Mai beschloss der Vorstand, ab der neuen Saison mit Plastikbällen zu spielen. Wir haben uns für Bälle der Firma DHS entschieden.

Unser früherer Vorsitzender Horst Thrams feierte am 10. Mai seinen 70. Geburtstag. Sein Motto: ich mache gerne Sport, deshalb auch so selten, es soll etwas Besonderes bleiben. Seine Mannschaftskameraden lud er eine Woche später ins Vereinslokal ein.

Nach 30 Jahren war es wieder soweit. Eine Abordnung von Blau-Weiß besuchte die Tischtennisfreunde in der Partnerstadt Frevent. Man wurde herzlich aufgenommen. Es war ein schönes Pfingstwochenende und alle waren sich einig, dieses Treffen ist wiederholenswert.

Für den 26. Mai hatte der WTTV zu einem Vereinsberatungstag nach Duisburg eingeladen. Andre Mombers und Michael Ganser vertraten uns dort und konnte viele Anregungen und wertvolle Tipps mitbringen.

Die „Oldie-Mannschaft“ fuhr vom 25. bis 27. Mai mit ihren Frauen an die Mosel nach Veldenz. Mit 19 Personen genoss man den süffigen Wein, die Planwagenfahrt, den Grillabend und die Weinprobe.

Auf der Kreisversammlung wurde Michael Schiess nach 42 Jahren als  (stellvertr.) Sportwart verabschiedet. Unser Vereinsmitglied Thomas Bröxkes wählte die Versammlung zum stellvertretenden Vorsitzenden.

Höhepunkt des Jahres war sicher die Ausrichtung der 60. Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Para Tischtennis. Am 8. und 9. Juni konnten wir 12 Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet im Sportzentrum Ransberg in Dülken begrüßen. Für die Planung und Durchführung erhielten wir viel Lob und können stolz auf das Turnier zurückblicken, das dank der großartigen Hilfe vieler Vereinsmitglieder reibungslos über die Bühne ging.

Die Siegerehrung fand am 9. Juni in der Albert-Mooren-Halle statt. Bei einem bunten Programm feirten die Sportler und ihre Betreuer bis in die frühen Morgenstunden.

In Kempen heiratete unser Neuzugang Tim Jäntsch am 8. Juni standesamtlich. In der kommenden Saison geht er als Tim Ketelaers auf Punktejagd.

Die 4. Herrenmannschaft (2. Kreisklasse) um Mannschaftsführer Andre Mombers traf sich am 15.6. zu einem Saisonabschlussessen in Kempen. Dabei wurde auch der Masterplan für die neue Saison in der Kreisliga besprochen.

Am Familienaktionstag der Gemeinde Grefrath beteiligten wir uns mit einem TT-Stand. Am Handicap-Tisch (mit Löchern) konnten die Kids den Ball versenken und mit etwas Glück einen der drei ausgelobten Preise gewinnen.

Vom 29. Juni bis 01. Juli fuhr die Jugendabteilung in die Jugendherberge nach Hinsbeck. Auf dem Programm standen neben der obligatorischen Schnitzeljagd ein WM-Quiz, eine Wortkette und wegen der guten Wetterlage viele Spiele mit dem Hauptaugenmerk auf „Wasser“.

Blau-Weiß sagt: Danke! Als kleines Dankeschön und als Anerkennung für die Unterstützung bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Para Tischtennis waren am 19.07. alle Helfer zu einem gemütlichen Abend in dir Albert-Mooren-Halle eingeladen.

Zum 2. Kegelabend traf man sich am 2. August. Bei 35 Grad Außentemperatur kam man angenehm „kühl“ auf die Kegelbahn. Ausklang war im Biergarten.

Die 2. Damenmannschaft traf sich in Kempen im „Las Tapas“ und die 1. Herrenmannschaft im Vereinslokal um die neue Saison zu besprechen. Einen Grillabend veranstaltete die 2. Herrenmannschaft.

In den Sommerferien ließ die Gemeinde die Kanalisation in der Oedter Schule erneuern. Wir hoffen, dass dadurch die ewige Geruchsbelästigung in der Toilette der Vergangenheit angehört.

Im August kauften wir neue, aber beschädigte Module für TT-Tische und holten sie mit einem Sprinter ab. Daraus wollen wir funktionstüchtige Tische zusammen bauen.

Die neue Kluft ist jetzt geliefert und beflockt. Ab der im September beginnenden Saison werden wir im neuen Outfit (Butterfly) an den Start gehen. Jede/r Mannschaftsspieler/in erhielt ein Trikot. Dazu konnte man zu einem Sonderpreis einen  Trainingsanzug erwerben.

Bei den Vereinsmeisterschaften konnte Susanne Fiedler erstmals den Siegerpokal entgegen nehmen. Den zweiten Platz belegte Melanie Peter vor Nina Straten. In der Herrenklasse musste man sich in vier Vorrundengruppen für die Endrunde qualifizieren. Benjamin Tullmin wurde zum 5. Mal Vereinsmeister. Im Endspiel gewann er gegen Marcel Brunner. Die Mixed-Klasse gewannen Nina Straten / Marcel Brunner. Bei der erstmals durchgeführten Verlosung gewannen Martina, Stefan und Melanie. Zum Ausklang wurden wieder von Walter gegrilltes Fleisch und leckere Salate angeboten.

Im September wurde vier Joola-Rollomat TT-Tische aussortiert und Interessierten für 100,-- € zum Kauf angeboten.

Die angekündigten Radtouren der „Oldie“-Mannschaft fielen überwiegend dem heißen Wetter zum Opfer. In diesem Jahr wurde nur zweimal in die Pedale getreten.

Für den 7. September hatte die Mülhausener Feuerwehr zum 25-jährigen Jubiläum zum Festakt eingeladen. Wir wurden durch den 1.Vorsitzenden und den Kassierer vertreten, die unsere Glückwünsche überbrachten und ein Geschenk überreichten.

Seit September wurde auf unserer Facebook Seite neben einem kurzen Bericht zum nächsten Spieltag auch der Sponsor der Woche vorgestellt.

Die Jugend-Kreismeisterschaften wurden von uns ausgerichtet und waren mit 150 Meldungen gut besucht. Das bewährte Team der Turnierleitung führte souverän durch die Turniertage. In neun Klassen standen 63 Pokale für die Sieger und Platzierten bereit.

Unser Nachwuchsspieler Marvin Krakau siegte bei den Kreismeisterschaften nicht nur in der Schüler-B-Klasse, wo er mit zum Favoritenkreis zählte, sondern setzte sich auch bei den A-Schülern durch und gewann damit beide Klassen. Darüber hinaus gab es viele weitere gute Ergebnisse für die Blau-Weißen. Daran sieht man, dass das gute Jugendtraining Früchte trägt.

Die Sportkameraden Uwe Heesen und Thomas Müller bekamen die silberne Spielernadel des WTTV überreicht und Thomas Kuemmel wurde mit der bronzenen Spielernadel geehrt.

Zusätzlich zum Vereinslogo wurde jetzt auch ein Vereinsslogan beschlossen. Unter dem Motto „Wir lieben Sport“ wollen wir in Zukunft auftreten.

Ein sportliches Highlight im Leben von Günter Straten war sicher der Gewinn der Deutschen Meisterschaft ü80 im Para Tischtennis. Aber auch Thomas Bröxkes und Claus Küchen kehrten mit Medaillen aus Nassau zurück.

Das 12. Schweineblut fand am 26. Oktober im Vereinslokal bei Maria & Dimi statt. Neben leckeren Würsten konnten auch wieder Wurstkörbe und Hinterschinken gewonnen werden.

Beim 6. Frank-Straten-Gedächtnis-Turnier am 27. Oktober gab es auch den sechsten Sieger. In diesem Jahr gewann Reiner Kolling dieses Vorgabeturnier in beachtlicher Manier. Im Doppel gewann er an der Seite von Günter Straten.

Unser Gründungsmitglied und langjähriger Vorsitzender Hermann Sanders feierte im Oktober seinen 70. Geburtstag.

Während sich Marvin Krakau bei der Kreis-Vorrangliste der A-Schüler souverän als Gruppensieger für die Endrunde qualifizierte, hatte er dort einen schwarzen Tag und belegte am Ende einen für ihn enttäuschenden 9. Platz.

Selten schafft ein Spieler so viele aktive Jahre wie Kurt Gilgen. Im November konnte er auf stolze 60 Jahre Meisterschaftsspiele zurück blicken. Er spielt weiterhin  in unserer „Oldie“-Mannschaft.

Vom 23.-25. November fuhren die Damen der 2. Mannschaft in die TT-Sportschule nach Grenzau. Bei vier Trainingseinheiten und einem abwechslungsreichen Nebenprogramm erlebte man ein schönes Wochenende.

Günter Straten feierte am 7. Dezember seinen 80. Geburtstag. Mit dabei waren auch seine Mannschaftskameraden.

Für die fünf Nachwuchsmannschaften ging im Dezember die Saison zu Ende. Mit der 1. und 2. Jungenmannschaft sowie der 1. Schülermannschaft konnten wir drei Aufstiege feiern. Alle Drei belegten den 1. Tabellenplatz.

Der im November / Dezember angebotene Schnupperkurs wurde wieder gut besucht. Bis zu 12 Kids kamen zu den Trainingseinheiten und konnten Erfahrungen mit dem kleinen weißen Ball sammeln.

Die obligatorische Weihnachtsfeier fand im Buschbäckerhof statt. Dazu lagen wieder 52 Anmeldungen vor. Nach einem leckeren Buffet konnte man das Programm bei Wein oder Bier genießen.

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

   

Termine  

  • 17.04.20
    Alle Termine und auch das Training sind vorerst bi...
   
© 2020 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.