Blau-Weiß im Jahr 2017

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Der Blick zurück – das war das Jahr 2017

Zum 1. Januar firmierten wir wegen dem Austritt aus dem DJK Verband unter neuem Namen. Gleichzeitig gab es natürlich ein neues Vereinslogo.

Am ersten Spieltag des neuen Jahres hatten fünf Nachwuchsmannschaften gleichzeitig ein Heimspiel. Jugendwartin Tanja Straten organisierte eine Cafeteria. Mit 40 Spielern, 22 Blau-Weiße und 18 Gastspieler, platzte die Halle aus allen Nähten. Dazu kamen ca. 50 Zuschauer auf der Tribüne.

Im Vorjahr hatte sich die 1. Herrenmannschaft für das Endspiel der Offenen Kreis-Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert. Bei Gastgeber TTV Falken Rheinkamp

konnte nur ein Ehrenpunkt erspielt werden.

Unser Neuzugang Thomas Bröxkes ist jetzt offizieller Schiedsrichter. Die mündliche Prüfung fand bei einem Spiel des ASV Einigkeit Süchteln statt.

Zur Jugendversammlung konnte der 1. Vorsitzende 21 Schüler/innen begrüßen. Nach dem Jahresbericht von Tanja Straten wurde die neue Jugendordnung (Namensänderung) mit zwei Enthaltungen verabschiedet.

Die Jahreshauptversammlung war mit 25 Vereinsmitgliedern nur mäßig besucht. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Karl-Heinz Kaluza und Uwe Heesen geehrt. Luisa Straten und Pascal Lukas waren 10 Jahr ein Blau-Weiß. Bei den Wahlen zum Vorstand wurden Stephan Heitzer (Geschäftsführer), Jörg Föhrweißer (TT-Obmann) und Michael Ganser (Pressewart) wieder gewählt.

Neu in den Vorstand wurden Melanie Peter und Christian Celler (beide Beisitzer) gewählt.

Den 1. Girls-Day bei Blau-Weiß fand am 19. März statt. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurden bei Musik einige Geschicklichkeitsspiele angeboten. Nach Rundlauf an einem Vierertisch konnten die Mädchen leckere Plätzchen vorbereiten. Dann ging es aufs Trampolin oder man konnte beim „Stopp-Tanz“ entspannen.

Durch einen klaren Sieg gegen KTSV Preussen Krefeld wurde die 2. Damenmannschaft Meister der 2. Bezirksklasse und sicherte sich den Aufstieg. Seit dem 1. Spieltag waren die Damen Tabellenführer.

Es war für uns eine traurige Pflicht, nach einer schweren Krankheit, den Tod (21.4.) von Karl-Heinz Kalzuza mitzuteilen. Er war 40 Jahre im Verein. Für seine langjährige Spielerlaufbahn war er vom Verband mit der goldenen Spielernadel geehrt worden.

Bei den 41. Dt. Meisterschaften im Rollstuhltischtennis wurde unser neues Vereinsmitglied Sabine Thelen deutsche Vizemeisterin in Blankenburg (Thüringen) in der WK 5.

Das Ja-Wort gaben sich am 29. April Swen und Corinna Pichenet vor dem Standesbeamten in Wachtendonk. Gefeiert wurde auf dem Lenkeshof in Vinkrath.

Als Neuzugänge konnten wir uns über Shirley Feldbaum und Carsten Riechert freuen. Shirley wird in der Damen-Bezirksklasse auf Punktejagd gehen und Carsten wird die 1. Herrenmannschaft ergänzen.

In diesem Jahr traf sich der Vorstand zu einem Arbeitsessen am 05. Mai in Nettetal. Dabei tauschte man sich in lockerer Runde aus.

Die 2. Herrenmannschaft setzte sich in einer Relegationsrunde als Gruppensieger durch und wird auch in der neuen Saison in der Bezirksklasse aufschlagen.

Wir sagen Ja! Unter diesem Motto heiratete unser Geschäftsführer Stephan Heitzer seine Julia in der Pfarrkirche St. Peter zu Hinsbeck.

Nach zwei Relegationsrunden war die 1. Herrenmannschaft 3. Anwärter auf einen Verbleib in der Landesliga. Dies reichte am Ende für den Klassenerhalt.

Ihren 70. Geburtstag feierte Christel Sanders am 21. Mai. Sie ist seit 40 Jahren Vereinsmitglied. Als Ehefrau des 1. Vorsitzenden organisierte sie die ersten Radtouren und viele weitere gesellige Aktivitäten, damit trug sie mit zum Erfolg der Blau-Weiß-Geschichte bei.

Die Gruppe „Materialwartung“ traf sich am 23. Mai um weitere Banden zu erneuern. Das nötige Material hatte unser Ehrenvorsitzender Toni Raeth zur Verfügung gestellt.

Beim Kreistag in Anrath waren 35 von 39 Vereinen vertreten. Als Nachfolger des verstorbenen Vorsitzenden Roman Dahm wählte die Versammlung Dr. Kristian Schneider von den TTF Rhenania Königshof. Bei der Bewerbung um die Ausrichtung der Jugend-Kreismeisterschaft unterlagen wir dem TTC Homberg mit 15 : 17 Stimmen.

Bei 32 Grad im Schatten trafen sich am 27. Mai die Blau-Weiß Radfahrer zur obligatorischen Radtour. Im „Kälberstall“ hatte der Förderverein ein schattiges Plätzchen reserviert und Kaffee & Kuchen gesponsert. Ausklang war abends im Vereinslokal.

Ein Highlight für TT-Spieler war in diesem Jahr die Weltmeisterschaft in Düsseldorf. 24 Schüler/innen und sieben Betreuer sahen zuerst die Partie von Dmitrij Ovtcharov gegen den Tschechen Jancarik (4 : 2). Vor der Heimreise gab es noch einen Leckerbissen: Rekordeuropameister Timo Boll im Doppel mit Weltmeister Ma Long. Der Blau-Weiß Nachwuchs konnte viele schöne Ballwechsel sehen, erlebte einen tollen Nachmittag und konnte rundum zufrieden wieder heimfahren.

Zur Spielerversammlung am 1. Juni konnte der 1. Vorsitzende 25 Vereinsmitglieder begrüßen. Die Versammlung ging zügig voran.

Durch einen Rückzug der 3. Mannschaft vom Kempener LC wurde ein Platz für unsere 3. Vertretung in der Kreisliga frei. Diesen nahmen die Spieler gerne an.

Drei Spieler verließen uns in der Sommerpause. Rolf Biermann will kürzer treten und wechselt zu TTC Geldern-Veert. Sava Boskovic ist vor zwei Jahren nach Forstwald gezogen und wird jetzt dort auf Punktejagd gehen, während Timm Camps aufgrund des Studiums in Essen dort einen Verein gefunden hat.

Zur neuen Saison werden 14 Mannschaften gemeldet. Neu ist die 6. Herrenmannschaft (als Vierermannschaft). 2 Damen-, 6 Herren-, 1 Mädel-, 1 Jugend- und 4 Schülermannschaften.

An der Planwagenfahrt  am 10. Juni nahmen knapp 30 Blau-Weiß Freunde teil. Für das warme Wetter war genügend flüssiger Proviant gebunkert. Am Abend wurde gegrillt. Dazu gab es verschiedene Salate und eine gekühltes Bierchen.

Dieter und Ulrike Föhrweißer feierten am 13. Juni ihre goldene Hochzeit.

Erstmals seit langem wurde wieder ein 2-Generationen-Turnier angeboten. 16 Familien nahmen daran teil. Im sehr ausgeglichenen Endspiel setzten sich Rene und Jörg Baumann gegen Cedric und Jörg Dengler durch. Zum Abschluss saß man in geselliger Runde bei kühlen Getränken und leckerem Grillfleisch noch lange zusammen.

Bei den Deutschen Tischtennis-Mannschaftsmeisterschaften der Behinderten war auch unser Sportkamerad Thomas Bröxkes vertreten. Mit RBS Solingen ging er als Titelverteidiger ins Rennen. Im Finale unterlag man Borussia Düsseldorf äußerst knapp 4 : 6, bei einem ausgeglichene Satzverhältnis von 20 : 20.

Goldhochzeit feierten auch Hans-Gerd und Elsemarie Kresken. Die Feier fand am 24. Juli an der Mosel statt.

Den jugendlichen Flüchtlingen im Antoniushaus im Kloster „Unserer Lieben Frau“ in Mülhausen übergaben wir am 28. Juli einen TT-Tisch. In der Einrichtung leben 25 Jugendliche.

Unser Ehrenvorsitzender Toni Raeth feierte am 1. August seinen  80. Geburtstag. Seine Mannschaftskameraden hatte er einige Tage später zu einem „Umtrunk“ ins Vereinslokal eingeladen. Noch spät am Abend hörte man den Trinkspruch der 5. Herren: Uuuuund Prost!

In der spielfreien Zeit (Sommerferien) organisierte die 5. Herrenmannschaft auch in diesem Jahr wieder Radtouren zu verschiedenen Biergärten. Ziele waren: „Blaue Lagune“, „de Wittsee“, „Rund um Kempen“ und der „Golfpark Renneshof“.

Am 25. August feierte Kurt Gilgen seinen 75. Geburtstag. Für den 14. Sept. hatte er seine Mannschaft und frühere Weggefährten zu einem Umtrunk eingeladen. Während des Essens wurde einige Episödchen zum Besten gegeben.

An den Vereinsmeisterschaften am 26. August nahmen 22 Blau-Weiße teil. Insbesondere bei den Damen war das Interesse sehr groß. 80 % der Aktiven spielten mit. Vereinsmeisterin wurde Kathrin Ganser. Sie schlug im Endspiel Nina Straten in drei Sätzen. In einem hochklassigen Spiel gewann Matthias Christen im Entscheidungssatz gegen Benjamin Tullmin. Die leckeren Fleisch- und Wurstwaren vom Grillstand fanden schnell ihre Abnehmer. Insbesondere die gut gekühlten Bierchen ließen die Lebensgeister schnell wieder wach werden.

Von den vom TTC Homberg ausgerichteten Kreismeisterschaften kamen einige Spieler erfolgreich zurück. Neben einigen Platzierungen im Doppel wurde Thommy Kuemmel Vizemeister in der Herren-Klasse bis 1.600 QTTR Punkten. Matthias Christen wurde Kreismeister der Herrenklasse bis 1.800 QTTR Punkten.

Den 2. Girls-Day boten wir am 01. Oktober an. Wieder ging es nach dem gemeinsamen Frühstück los. Auf Wunsch der Mädchen wurde diesmal etwas mehr Tischtennis gespielt, aber auch andere Spiele kamen nicht zu kurz.

Henry Pichenet ist da. Am 04. Oktober wurden Swen und Corinna stolze Eltern.

Bei den Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Behinderten (Einzel) belegte Thomas Bröxkes i Doppel den 3. Platz und im Einzel wurde er Vierter.

Vom 18. bis 22. September ging es für die 5. Herrenmannschaft aufs Schiff. Wie schon vor zwei Jahren erlebten sie ein paar schöne Tage auf der Maas.

Unser Vereinsmitglied Thomas Bröxkes ist zum neuen Vorsitzenden des Deutschen Behinderten Sportverbands (Abt. Tischtennis) gewählt worden.

Für den 27. Oktober hatten wir zum 11. Schweineblut ins Vereinslokal eingeladen. Dabei wechselten wieder viele Leckereien den Besitzer. Hauptgewinne waren wieder Hinterschinken und Kotelettreihen. Die Küche bot z.B. knusprige Schweinshaxen mit Sauerkraut und Kartoffelpüree.

Mit 24 Teilnehmern war das 5. Frank-Straten-Gedächtnis-Turnier besser besucht als in den Vorjahren. Das Doppelendspiel gewannen Pascal Lukas / Kurt Gilgen 15 : 13 im Entscheidungssatz gegen die „Hinsbecker Paarung“ Melanie Peter / Stephan Heitzer. Seine gute Form bestätigte Stephan beim „Vorgabe-Turnier“ im Einzel. Im Endspiel machte es Matthias Christen noch einmal spannend, als er einen 0 : 2 Satzrückstand ausglich, aber Stephan ließ sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Luisa Straten überreichte ihm den Siegerpokal.

Erstmals wurden während des Turniers einige Beer-Pong-Runden gespielt. Aus Zeitgründen ging es dann aber nicht mehr weiter. Hier hatten Tanja Straten / Sebastian Ganser die Nase vorn.

Ab dem 10. November haben wir wieder unseren beliebten Tischtennis-Schnupperkurs angeboten. Eingeladen waren alle Mädchen und Jungen bis zum 17. Lebensjahr. Dies wurde gut von den Jugendlichen angenommen.

Am 11. November standen im Jugendbereich wieder fünf Heimspiele auf dem Programm. Dies nutzte Jugendwartin Tanja Straten und lud auch die Eltern und Geschwister zu einer Cafeteria ein.

Beim Kreis 3-er Pokal schafften es Pascal Lukas, Sebastian Ganser und Stephan Heitzer bis ins Endspiel. Trotz guter Leistungen unterlagen sie hier äußerst knapp mit 3 : 4 gegen Turnerschaft 1872 Krefeld.

Die BodyFit Gruppe um Übungsleiterin Clarissa traf sich am 24. November zu einem Adventsessen. Nach dem Essen wurde noch viel geplaudert. Clarissa hatte wieder für alle ein kleines Geschenk vorbereitet.

Zu einem Gedankenaustausch trafen sich die Mannschaftsführer am 30. November. Dabei wurde über die Problematik bei Ersatzstellungen  und die Mannschaftsaufstellung für die Rückrunde gesprochen. Dazu gab es einige Hinweise zur neuen Wettspielordnung.

Die Vereinsjugend war am 8. Dezember zum Kegeln eingeladen. In der Albert-Mooren-Halle wurde auf zwei Bahnen die Kugel geschoben. Nach dem „sportlichen“ Teil gab es auch eine Stärkung.

Der Vergnügungsausschuss hatte in diesem Jahr zur Weihnachtsfeier beim „Bergwirt“ in Kempen eingeladen. Dafür lagen über 50 Anmeldungen vor. Nach dem leckeren Buffet sang Nina Berg einige Weihnachtslieder für uns. Aus dem Stand präsentierte sich Swen Pichenet mit „Mexico“ von den „Böhse Onkelz“.

Leider mussten wir kurz vor Weihnachten von unserem langjährigen Vereinsmitglied Wolfgang Brands Abschied nehmen. Er verstarb am 15. Dezember im Alter von 74 Jahren.

Marvin Krakau wurde am 16. Dezember Kreisranglistensieger der B-Schüler. Ohne Niederlage beendete er das Turnier in Forstwald. Luis Jansen belegte einen guten 4. Platz.

Im Jahr 2017 wurden einige Spieler vom WTTV geehrt. So erhielt Rolf Biermann für seine 40-jährige Spielerlaufbahn die silberne Ehrennadel und Oliver Kroppen, Thomas Müller und Markus Wilden die bronzene Ehrennadel für 30-jährige Spielzeit.

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

   

Termine  

  • 17.04.20
    Alle Termine und auch das Training sind vorerst bi...
   
© 2020 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.