Blau-Weiß im Jahr 2016

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Details

Jahresrückblick 2016

Am 8. Januar wurde unser früherer Präses 80 Jahre jung. Für den 17. Januar hatte er zu einem feierlichen Hochamt mit anschließendem Empfang in Aachen, seinem neuen Wirkungskreis, eingeladen. Eine Abordnung des Vereins, an der Spitze mit dem Vorsitzenden Sebastian Ganser und den früheren Vorsitzenden Horst Thrams und Toni Raeth, besuchte ihn und überreichte ein Geschenk.

Erhard Samans feierte am 11. Jan. seinen 75. Geburtstag. Er spielt erfolgreich in der 6. Mannschaft.

Unter dem Motto „ONE GAME, ONE WORLD“ hatten wir im Januar die Flüchtlinge zum Tischtennis-Training eingeladen. Am ersten Abend

kamen sechs Interessierte, wobei das Interesse mit der Zeit abnahm.

Der im Dezember begonnene Schnupperkurs für Anfänger wurde Anfang des Jahres erfolgreich fortgesetzt. Die Halle war an allen Trainingstagen gut besucht.

Mit 16 Teilnehmern nutzte man ein spielfreies Wochenende und trug spontan einen BW & Freunde Cup aus. Benjamin Tullmin war der Sieger.

Auf der Jugendversammlung am 22. Febr. wurde Tanja Straten für zwei weitere Jahre zur Jugendwartin gewählt. Neuer Stellvertreter und Schülerwart ist Christian Celler.

Um eine Hobbygruppe zu installieren wurden viele ehemalige Spieler zum Training eingeladen. Die Resonanz war sehr bescheiden.

Die Jahreshauptversammlung fand am 29. Febr. statt, dabei wurde der Austritt aus der DJK Gemeinschaft einstimmig beschlossen. Die dadurch fällig gewordene Namensänderung wurde ebenfalls einstimmig verabschiedet. Neuer Name: SC Blau-Weiß Mülhausen 1970 e.V. Bei den Neuwahlen wurde Sebastian Ganser (1. Vorsitzender), Benjamin Tullmin (2. Vorsitzender) wieder gewählt. Für den scheidenden Kassierer Swen Pichenet wählte die Versammlung Thommy Kuemmel neu in den Vorstand.

Der WTTV ehrte die Sportkameraden Jörg Föhrweißer, Michael Jansen, Werner Klenke, Claus Küchen, Markus Pichenet und Horst Thrams mit der bronzenen Spielernadel für ihre über 30-jährige aktive Spielerlaufbahn.

Auch Blau-Weiß ehrte auf der Jahreshauptversammlung zahlreiche TT-Spieler. So erhielten Walter Braun, Tim Pichenet und David Vujnovac die bronzene Ehrennadel für 10-jährige Mitgliedschaft. Auf eine 25-jährige Mitgliedschaft konnten Viola Dengle rund Kathrin Ganser zurückblicken. Sie erhielten die silberne Ehrennadel. Für 40-jährige treue Mitgliedschaft erhielten Simone Dengler, Erika Raeth, Christel Sanders, Thomas Dengler, Willi Heesen und Hans-Hermann Raeth die goldene Ehrennadel einschließlich Ehrenurkunde.

Am 11. März feierte Willi Heesen seinen 80. Geburtstag. Mit kurzen Unterbrechungen spielte er fast 65 Jahre Tischtennis. Jetzt will er nach der Saison seinen Schläger an den berühmten Nagel hängen.

Neben dem Trainingsangebot für Flüchtlinge engagieren sich auch zwei Frauen von Blau-Weiß und üben im evangelischen Jugendheim in Oedt mit den Flüchtlingen die deutsche Sprache.

Zum Saisonende (am 3.4.)besuchten die Spieler der 1. Jugendmannschaft das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen Hertha BSC. Beim 5 : 0 Erfolg der Borussia war die Stimmung natürlich topp. Zum Abschluss ging es noch zu McDonalds.

Bei der Sportlerehrung der Gemeinde Grefrath waren wir mit der 1. Jugendmannschaft (für den Aufstieg in die Bezirksliga)und den Spielern Benjamin Tullmin, Pascal Lukas und Swen Pichenet (für ihre Erfolge bei den Kreismeisterschaften vertreten. Unser ältester Aktiver Heinz Aandekerk wurde geehrt, weil er 43 mal das goldene Sportabzeichen absolviert hatte.

Zum jährlichen Vorstandsessen traf man sich am 15. April. Diesmal waren auch der Ehrenvorsitzende Toni Raeth und die Ehrenmitglieder Hans-Gerd Kresken und Heinz Aandekerk eingeladen.

Aufgrund des guten Jugendtrainings und des gut angekommenen Schnupperkurses war das Jugendtraining mit bis zu 40 Teilnehmern immer gut besucht. Darum suchte der Vorstand weitere Helfer, die beim Jugendtraining mit anpacken.

Aus der Zeitung erfuhren wir, dass es jetzt wohl ernst wird. Die Anzeichen verdichteten sich, dass die Gemeinde Grefrath in Kürze eine Sportstättennutzungsgebühr einführen wird. Der Vorstand will die Mitglieder auf dem Laufenden halten.

Vom 25. – 29. April bot der Verein erstmals den Jugendlichen die Möglichkeit an, dass TT-Sportabzeichen abzulegen. In sechs verschiedenen Übungen stellten 35 Kinder ihr Können erfolgreich unter Beweis, davon 11 Mal mit besonderem Erfolg.

In einem Relegationsspiel am 29. April gewann die 2. Damenmannschaft mit den Spielerinnen Kathrin Barth, Natalie Dickmann, Kathrin Ganser und Nina Straten 6 : 4 und stieg als Nachrücker in die Bezirksklasse 1 auf.

25 Schüler /innen und Jugendliche fuhren über Pfingsten vier Tage in das Erlebnisdorf Hinsbeck des Landessportbundes. Nach einem bunten und abwechslungsreichen Programm freuten sich alle schon auf die Fahrt in 2017.

Der TT-Kreis Viersen schüttete sein „Vermögen“ aus. Nach einem Verteilerschüssel (Grundförderung und Förderung der Jugend) erhielten wir eine „Spende“ in Höhe von 760 ,-- €.

Unsere Vereinsmitglieder Oliver Koch und Bernd Walters nahmen ab dem 21. Mai an der TT-Senioren-Weltmeisterschaft in Alicante (Spanien) teil. Das bunt gemischte Teilnehmerfeld spielte in einer riesigen Halle mit ca. 140 TT-Tischen. Beide konnten mindestens einen Sieg verbuchen und kamen total begeistert wieder heim.

Zur traditionellen Blau-Weiß Radtour trafen sich am 28. Mai 28 Blau-Weiß Freunde. Bei schönem Wetter ging es durch die Tönisvorster Apfelplantagen zum Kulturcafe „Papperlapapp“ in Vorst. Nach der Stärkung ging es zurück nach Oedt, wo schon der Grill angeworfen war.

Auf der Spielerversammlung wurde entschieden, dass wir in der neuen Saison mit  zwei Damenmannschaften und fünf Herrenmannschaften auf Punktejagd gehen. Zwei Ehrungen des WTTV konnte der 1. Vorsitzende weitergeben. So erhielt Oliver Koch die bronzene Spielernadel mit Ehrenurkunde für seine 30-jährige Spielerlaufbahn und Michael Ganser wurde mit der goldenen Ehrennadel und Ehrenurkunde für 35-jährige Vorstandsarbeit geehrt.

Am 11. Juni feierte die 2. Herrenmannschaft im Garten von Thommy Kuemmel bei einer „Nichtabstiegsparty“ den Klassenerhalt in der Bezirksklasse.

Die Schüler-Vereinsmeisterschaften für 2015 wurden am 17. Juni ausgerichtet. Die Ergebnisse: Schülerinnen A Pia Kuemmel, Schülerinnen B Lena Kuemmel, Schüler A, Gereon Geuchen, Schüler B Rene Baumann, Schüler C Marvin Krakau.

Mission Wedding: Am 2. Juli gab unser 1. Vorsitzender in der Mülhausener Kirche seiner Clarissa das Ja-Wort. Vor der Kirche standen die Blau-Weißen mit Tischtennisnetzen.

Eine Nachricht die uns umhaute erhielten wir am 3. Juli. Plötzlich und unerwartet starb unser Vereinsmitglied Tim Pichent kurz vor seinem 23. Geburtstag. Wir verloren mit ihm einen immer freundlichen und fairen Sportsmann.

Der Vergnügungsausschussmitglieder Ella Hinze, Tanja Straten, Martina Ganser und Reiner Kolling beendeten nach 15 Jahren aktiven Wirkens ihre Mission. Sie haben uns schöne Weihnachtsfeiern und unvergessliche Ausflüge beschert. Höhepunkt war sicher die Organisation der Feier zum 40-jährigen Vereinsjubiläum. Der Vorstand bedankte sich bei den rührigen Mitgliedern mit einem Präsent.

In den Sommerferien lud die 5. Herrenmannschaft dienstags zu Fahrradtouren ein. So ging es z.B.  zur „Fluchtburg“, „Blauen Lagune“ und zum „De Witt See“. Für flüssige Nahrung war immer gesorgt. Zum kulinarischen Abschluss traf sich die „Radgruppe“ beim Sportkameraden Erhard Samans.

Die Vereinsmeisterschaften wurden am 27. Aug. bei über 30 Grad ausgetragen. Im Doppel siegten die hohen Favoriten Benni Tullmin / Jörg Föhrweißer nach langer Gegenwehr von Thommy Kuemmel / Reiner Kolling. Im Einzel-Endspiel standen Benni Tullmin und Paul Geuchen. Benni gewann 3 : 1.

Nach der kurzfristigen Absage von Forstwald (Feuchtigkeit in der Halle)richteten wir kurzentschlossen und mit viel Leidenschaft die Tischtennis-Kreismeisterschaften für die Jugend aus.  Jugendwartin Tanja Straten hatte eine schlagkräftige Mannschaft für die Organisation zusammengestellt.

Am 27. September erhielten wir 60 attraktive Nike-Trikots von „Hofmann-Golf“ und unseren Vereinswirten Maria & Dimi. Der 2. Vorsitzende Benjamin Tullmin nahm sie in Empfang und dankte den Sponsoren im Namen aller Vereinsmitglieder.

Nach einigen Gesprächen konnte der Vorstand im September einen “neuen“ Vergnügungsausschuss präsentieren. Ihm gehören Melanie Peter, Kathrin Ganser und Andre Mombers an. Mit der Planung der Weihnachtsfeier wurde die Arbeit schon aufgenommen.

Seinen 65. Geburtstag feierte Wolfgang Ziegelitz am 7. Oktober. Er spielt erfolgreich in der „Oldie-Mannschaft und erhielt 2014 die silberne Spielernadel des WTTV.

Unsere „BodyFit“-Gruppe ging am 14. Oktober gemeinsam essen. Die Pizzen, Salate oder Nudelgerichte ließ man sich gut schmecken. Bei einem Glas Wein, Bier oder Wasser wurde viel erzählt.

Auch das 4. Frank-Straten-Gedächtnisturnier war wieder gutbesucht. Bei diesem Vorgabeturnier starteten Teilnehmer von 18 bis 80 Jahre. Im Doppel siegten Günter Straten / Deniz Nazirogullari vor Tanja Straten / Andreas Dickmann. Im Einzel konnte sich erstmals Thommy Kuemmel in die Siegerliste eintragen. Er gewann in fünf Sätzen gegen Deniz Nazirogullari.

Beim 10. Schweineblut wurden wieder leckere Hinterschinken, Kotelettreihen, Rollbraten, Kasslerstücke, Schinkenwürste, Leberwürste, Blutwürste und Mettenden in abwechslungsreichen Runden angeboten. Die Küche bot schmackhafte Haxen oder Kasseler mit Sauerkraut und Püree an.

Ab dem 26. November stehen wieder zwei neue TT-Tische für Meisterschaftsspiele und Training zur Verfügung. Es wurden Zählgeräte instand gesetzt und Banden mit neuem Stoff versehen.

Mit Claus Küchen und Thomas Bröxkes waren wir am 24. und 25. Oktober erfolgreich bei den Deutschen Senioren-TT-Meisterschaften der Behinderten vertreten. Claus belegte in seiner Klasse im Einzel und Doppel den 3. Platz und Thomas wurde in seiner Klasse Vizemeister im Doppel.

Im November wurden die Schüler-Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Mit über 30 Teilnehmern war die Veranstaltung gut besucht. Schülerinnen A Leonie Bakker, Schülerinnen C Lea Bandalo, Schüler A Gereon Geuchen, Schüler B Rene Baumann, Schüler C Marvin Krakau.

Jetzt ist es entschieden. Der Plastikball wird zur Saison 2019 / 20 auf allen Ebenen Pflicht. Das heißt, spätestens ab dann werden auch wir mit dem neuen Plastikball spielen.

Bei der Qualifikation zur Westdeutsc hen Meisterschaft der B-Schüler schafften es unsere Schüler Rene Baumann, Marvin Krakau, Luis Jansen und Fran Mikulcic auf Kreisebene bis ins Halbfinale.

Auf der Weihnachtsfeier begrüßte der 2. Vorsitzende Benjamin Tullmin die Blau-Weiß Familie. Der neue Vergnügungsausschuss hatte ein leckeres  und reichhaltiges Schnitzelbuffet bestellt. Nach einer Weihnachtsgeschichte, die von Melanie vorgelesen wurde, kam es zum „Schrott-Wichteln“.

Unser „ewiger“ (Ehren-)Vorsitzender Toni Raeth feierte am 30. Dezember seine goldene Hochzeit, an der Stelle, wo auch vor 50 Jahren geheiratet wurde: in Oberaudorf. Dazu waren neben der Familie  auch die damaligen Trauzeugen angereist.

 

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

   

Termine  

  • 17.04.20
    Alle Termine und auch das Training sind vorerst bi...
   
© 2020 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.