Blau-Weiß im Jahr 2015

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
Details

Jahresrückblick 2015

 

Nach dem 1. Spieltag der Rückrunde starteten 24 Partylöwen mannschaftsübergreifend mit einem Bus nach Düsseldorf. Um 5.30 h ging es dann zurück Richtung Grefrath und alle waren sich einig, dass eine baldige Wiederholung, z.B. im Sommerloch, stattfinden sollte.

Der TT-Kreis Krefeld übertrug uns die Ausrichtung der Jugend Kreisrangliste. Am 24. / 25. Jan. wurden die Sieger unter ca. 50 Teilnehmern bei den Schüler/innen A + B, Mädel und Jungen in der Oedter Turnhalle ausgespielt. In der Jungen Klasse siegte Paul Geuchen souverän.

Am 29. Jan. wurde die Gymnastikabteilung „BodyFit“ gegründet. Zum 1. Training konnte die engagierte Übungsleiterin

9 Teilnehmerinnen begrüßen. Training ist seitdem immer donnerstags von 19.30 h bis 20.30 h in der Turnhalle der Liebfrauenschule Mülhausen.

Die TT-mini-Meisterschaften fanden am 1. Februar statt. Bei den Schülern bis 8 Jahre gewann Luis Jansen und in der Klasse bis 10 Jahre ging Joel Will als Sieger vom Tisch.

Zu einem TT-Schnupperkurs waren im Februar (montags) alle interessierten Schüler/innen im Alter von 8 -18 Jahren eingeladen.

Zur Jugendversammlung am 10. Febr. kamen 15 Mitglieder. Jugendwart Tanja Straten konnte mit Lukas Waser und Aron Vermeulen zwei neue Jugendvertreter begrüßen. Benjamin Tullmin und Kathrin Ganser wurden als Beisitzer wiedergewählt.

Auf der Jahreshauptversammlung konnte der 1. Vorsitzender leider nur 17 Mitglieder begrüßen. Nach den Berichten wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Für den scheidenden Geschäftsführer Oliver Kroppen (stellte sich nicht mehr zur Wahl) wurde Stephan Heitzer gewählt. Jörg Föhrweißer wurde als TT-Obmann wiedergewählt. Swen Pichenet bleibt Schatzmeister und Michael Ganser Pressewart. Sava Boskovic wurde für zwei weitere Jahre als Beisitzer gewählt und Timm Camps rückte als Nachfolger von Stephan Heitzer auf einen Beisitzer Posten.

Susanne Fiedler erhielt vom WTTV die bronzene Spielernadel mit Urkunde für ihre 25-jährige aktive Spielzeit. Auf eine 40-jährige Spielzeit können gleich mehrere Spieler/innen zurückblicken. Dafür gab es vom WTTV die silberne Spielernadel einschließlich Urkunde: Martina Ganser, Heinz Aandekerk, Toni Raeth und Wolfgang Ziegelitz.

Mit 28 Personen fuhren wir im April zum zweiten Mal in diesem Jahr in die Düsseldorfer Altstadt. Um 6.00 h in der Früh wurde die Heimreise angetreten.

Die 1. Jugend beendete mit einem beeindruckenden 10 : 0 Erfolg eine sehr erfolgreiche Saison und stieg als Meister der Bezirksklasse Gr. 2 in die Bezirksliga auf. Bester Einzelspieler war Hendrik Messer der ohne Niederlage blieb (32 : 0 Einzelsiege).

Nachsitzen musste die 4. Herrenmannschaft, um den Klassenerhalt zu sichern. In zwei Relegationsspielen gegen den SV Hüls III und den ASV Lank II wurde dieses Ziel erreicht.

Trotz Regens trafen sich ein paar unverdrossene zur jährlichen BW-Radtour, die von der 3. Herrenmannschaft organisiert war. Über die alte Bahntrasse ging es zum Mühlencafe in Hinsbeck und abends wurde am Vereinslokal gegrillt.

Vom 22. bis 25. Mai fuhren 20 Jugendliche und fünf Betreuer zur Jugendherberge nach Nideggen. Auf dem Programm standen neben verschiedenen Challenges auch die obligatorische Schnitzeljagd, Rundlauf, Völkerball, „Wasserbomben-Füllen-Werfen-Fangen“ und eine Nachtwanderung.

Für die neue Saison meldeten sich Patricia Gorek, Melanie Buschhaus, Melanie Peter, Andreas Büchler, Christian Celler, Andreas Dickmann und Dominic Fohler an.

die Brüder Lukas und Hendrik Messer verließen uns. Der Nachwuchsspieler Joy Robin Angelus beendete seine TT-Karriere.

Die Jugend-Vereinsmeisterschaften wurden am 13.6. für 2014 nachgeholt. In der Bambini Klasse setzte sich Sophia Koch durch. In der Jungen-Konkurrenz konnte sich Paul Geuchen erstmals in die Siegerloste eintragen.

Am 11. Juli wurde bei 28 Grad erstmals eine Planwagenfahrt durchgeführt. 25 Blau-Weiße und Freunde waren gut mit Getränken versorgt, als es auf Feldwegen zum Krickenbecker See ging. Abends wurde gegrillt.

Schiff Ahoi – Leinen los hieß es für die „Oldy-Truppe“. Vom 14.-16. Juli fuhr man von Roermond nach Maastricht und wieder zurück. Zum Programm gehörten auch eine Grachtenfahrt und eine historische Stadtrundfahrt mit dem Bus.

Ihren 80. Geb. feierte Erika Raeth am 27.7., sie war Mitgründerin der Damenmannschaft.

Zum Saisonabschluss fuhr die Damenmannschaft ins Kernwasser Wunderland nach Kalkar. Das Riesen-Kettenkarussel (58 m hoch) wurde ausprobiert, bei einer Weinprobe war man dabei und probierte viele Cocktails.

Was anfänglich von einigen belächelt wurde, entpuppte sich zu einer erfolgreichen Gruppe. Die Mitgliederzahl der im Januar  gegründeten Gymnastikgruppe stieg kontinuierlich.

Nach den Sommerferien kamen bis zu 40 Spieler in die Oedter Turnhalle um sich auf die neue Saison vorzubereiten.

Vor Saisonbeginn fanden am 22. Aug. die Vereinsmeisterschaften für Damen und Herren statt. Damen: 1. Kathrin Ganser, 2. Nina Straten. Herren: 1. Benni Tullmin, 2. Jörg Föhrweißer. Anschließend wurde gegrillt.

Pünktlich zu Saisonbeginn wurden die aktiven Spieler mit neuen Trikots ausgestattet.

Im Sommer wurde allen Vereinsmitgliedern ein Trainingsanzug zu einem besonders günstigen Preis angeboten.

Wie schon in den Vorjahren waren wir auch diesmal wieder erfolgreich bei den Kreismeisterschaften vertreten. Benni Tullmin gewann die Herren-B-Klasse und Pascal Lukas siegte in der Herren-C-Klasse.

Seinen 75. Geb. feierte Karl-Heinz Kaluza am 25. September. Bereits 1957 begann er mit Tischtennis bei der TTG Niederbruch. Vom WTTV wurde er 2008 mit der goldenen Verbandsnadel geehrt.

Am 28. Sept. trafen sich einige Mitglieder bei Jugendwart Tanja Straten um über Aktivitäten zu sprechen, wie man neue Mitglieder gewinnen kann.

20 Vereinsmitglieder nahmen am 17. Oktober am 3. Frank-Straten-Gedächtnisturnier (Vorgabeturnier nach QTTR-Punkten) teil. In den Pausen gab es selbstgebackene Kuchen, Kaffee und kalte Getränke. Im Doppel siegten Natalie Dickmann / Jörg Föhrweißer. Das spannende Endspiel gewann Jörg Föhrweißer nach einem 1 : 2 Satzrückstand noch 3 : 2 gegen Christian Celler.

365 Tage Piste, Party, Pulverschnee, Apres Ski, Business, urige Hüttengastronomie und mehr, all das verspricht die Neusser Skihalle. Einen Abend Party haben wir am 24. Oktober auch erlebt. Mit knapp 30 Blau-Weißen fuhren wir nach den Meisterschaftsspielen mit dem Bus nach Neuss und stürzten uns in das Partyleben.

Zum schon traditionellen Schweineblut hatte Blau-Weiß am 30.10. ins Vereinslokal eingeladen. Ca. 120 Gäste (Rekordbesuch) waren der Einladung gefolgt und konnten die beliebten Kotelettreihen, Hinterschinken, Rollbraten, Schinkenwürste und vieles mehr gewinnen.

Auf 45 Jahre „Hobby“-Fußball konnten wir im Jahr 2015 ebenfalls zurückblicken. Immer noch wird freitags fleißig auf dem Oedter Sportplatz trainiert.

Unser Ehrenmitglied Heinz Aandekerk machte am 17. November die 80 voll.  Über 25 Jahre war er im Vorstand aktiv. Immer war er an vorderster Front zu finden und hat die meisten Einsätze des Vereins (über 1.000). Er erhielt den Kreisehrenbrief und die silberne Ehrennadel des WTTV.

Von Markus Wilden, Andre Mombers und Timm Camps wurde Werbung für unseren schönen Sport gemacht. Die Kids waren regelrecht begeistert.

Zum Jahresabschluss traf sich die Jugendabteilung am 11.12. auf der Kegelbahn in der Albert-Mooren-Halle. Der Nachwuchs hatte viel Spaß.

Aufgrund der großen Nachfrage boten wir ab Dezember einen TT-Schnupperkurs an. Dieser wurde sehr gut angenommen.

Für die Rückrunde konnte die 2. Mannschaft sich mit Marcel Brunner verstärken. Nach einem Jahr Pause kam der früherer St.Töniser zu uns an die Niers. Claus Küchen kam ebenfalls neu und wurde in der 4. Mannschaft eingesetzt.

Zur Weihnachtsfeier hatte der Vergnügungsausschuss wieder ins Auffelder Bauerncafe eingeladen. Das abwechslungsreiche Programm und das leckere Buffet kamen bei den zahlreichen Gästen gut an.

Den 80. Geburtstag feierte Margot Aandekerk am 20.Dezember. Auch sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Blau-Weiß-Damenmannschaft.

 

Joomla Plugin
   

Sponsoren  

   

Termine  

  • 17.04.20
    Alle Termine und auch das Training sind vorerst bi...
   
© 2020 - SC Blau Weiss Mülhausen 1970 e.V.